Deutscher Bühnenverein Startseite Downloads Sitemap Links Kontakt Glossar Impressum

Einzelne Theaterberufe

Kostümfärber/in

Berufsbild

Farben schaffen Atmosphären auf der Bühne, Farben können aber auch im Kostüm Personen und Rollen in hervorragender Weise charakterisieren. Der Kostümfärber (Kostümmaler) ist ein Beruf, der am Theater mehr von der handwerklichen als von der industriellen Seite betrachtet werden muss. Ein Kostümfärber sollte ein besonderes Gefühl für Farben und die Geduld mitbringen, punktgenau nach Farbmuster Stoffe oder Schuhe zu färben oder zu bemalen. Kleinste Abweichungen vom vorgegebenen Muster in der Farbe können eine Farbe im Bühnenlicht vollkommen anders erscheinen lassen als vorgesehen. Ein guter Färber muss dies bereits im Vorfeld bemerken. Die Stoffe sind oft empfindlich oder sehr kostbar und vertragen kein häufiges Färben und Entfärben. Nicht selten müssen Druckschablonen für Stoffdrucke erstellt oder Stoffe freihändig nach Vorlage bemalt werden, auch mit Air-Brush werden sehr häufig textile Materialien bearbeitet. Zu den Arbeiten gehören auch das kunstvolle "Verdrecken" und künstliche "Altern" von Kostümen, Accessoires und Kopfbedeckungen sowie von Schuhen und Stiefeln.
Häufig wird der Kostümfärber mit dem Kunstgewerbler (vgl. dort) in einer gemeinsamen Abteilung zusammengefasst. Der Kostümfärber ist ebenso wie der Kunstgewerbler hauptsächlich an größeren Häusern zu finden, an kleineren Häusern wird diese Arbeit häufig von Kostümassistenten, Hospitanten oder von den Kostümbildnern selbst übernommen.

Voraussetzungen

Der Kostümfärber ist ein Quereinsteigerberuf, es gibt keine gesonderte Ausbildung. Bis vor einiger Zeit wurde in der Ausbildung zum Textilreinigungsfacharbeiter (mittlerweile lautet die Bezeichnung Textilreiniger) auch das Färben von Stoffen vermittelt, heute wird dieser Bereich nicht mehr mit ausgebildet. Gutes bildnerisches Verständnis und ein überdurchschnittliches Talent zum Malen und Zeichnen sind für die Tätigkeit in diesem Beruf Grundvoraussetzung. Einsteiger in diesen Beruf haben häufig ein Kunststudium, z.T. im Bereich Grafik oder Lehramt, absolviert. Auch Berufe aus dem handwerklichen Bereich sind nicht selten eine Grundlage.

Ausbildung

siehe Voraussetzungen

zurück zum Seitenanfang

zurück zur Berufeübersicht

 

druckenDrucken

Adressen