Deutscher Bühnenverein

Einzelne Theaterberufe

Hauspersonal

Berufsbild

Ein Betrieb, in dem täglich bis zu tausend Menschen arbeiten und die gleiche Anzahl abends als Zuschauer kommt, benötigt Hauspersonal und Verwaltungsangestellte. Diese kann man grob in die Bereiche allgemeines Hauspersonal, Vorderhauspersonal und Personal- und Rechnungswesen (vgl. dort) unterteilen.

Das allgemeine Hauspersonal kümmert sich um alle Belange, die mit dem Theater als Gebäude zusammenhängen: Hierzu gehören Pförtner, Hausmeister, Telefonisten und das Reinigungs- und Wartepersonal. Sie werden vom Hausinspektor koordiniert, der seinerseits dem Verwaltungsdirektor untersteht. Der Hausinspektor trägt dafür Sorge, dass Reparaturen durchgeführt, die Türen auf- und zugeschlossen werden, der Saal korrekt bestuhlt wird, das Gebäude sauber und die sanitären Einrichtungen gepflegt sind, die Besucher mit Karten und Programmen versorgt werden und im Schaukasten das aktuelle Plakat hängt. Das Haus- und Verwaltungspersonal soll sowohl dem Zuschauer als auch den Künstlern und Technikern ein gastfreundliches Haus bereitstellen, in dem sie sich wohl fühlen können. Der Hausinspektor als Vorgesetzter der Abteilung ist entweder ein Meister für Veranstaltungstechnik oder ein Elektriker bzw. Schlosser und mit den einschlägigen Gegebenheiten eines Theaters vertraut. Manchmal fungiert er auch als Sicherheitsbeauftragter des Theaters und achtet darauf, dass ein Arzt erreichbar ist, Feuerwehr und Polizeikräfte während der Veranstaltung anwesend sind, die Notausgänge begehbar sind, die Sprinkleranlage funktioniert, die Feuerlöscher gewartet werden und der Erste-Hilfe-Kasten auf dem neuesten Stand ist.

Das Vorderhaus-Personal setzt sich im Einzelnen zusammen aus Kassenpersonal, Kartenabreißer (Platzanweiser) und Garderobenpersonal. Häufig übernehmen diese Arbeiten auch Studenten als Nebenjob.




Voraussetzungen

Für die verschiedenen Tätigkeiten im Bereich des (Vorder-) Hauspersonals gibt es keine feststehenden Voraussetzungen. Grundsätzlich sollte ein Interesse am Theater und Freude im Umgang mit Menschen vorhanden sein. Kartenverkäufer, Platzanweiser oder das Garderobenpersonal sind diejenigen, mit denen das Publikum als erstes in Kontakt kommt, wenn es eine Veranstaltung besucht. Das Maß an Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft, das dem Gast hier entgegengebracht wird, ist mitverantwortlich für das Image eines Hauses. Wer als Hausinspektor arbeiten möchte, sollte zuvor die Prüfung zum Meister für Veranstaltungstechnik ablegen. Für den Bereich des (Vorder-) Hauspersonals gibt es keine geregelte Ausbildung. Wer eine der genannten Tätigkeiten ausüben möchte, wendet sich am besten direkt an sein Theater vor Ort und fragt dort nach den vorhandenen Möglichkeiten.

Ausbildung

siehe Voraussetzungen

zurück zum Seitenanfang

zurück zur Berufeübersicht

Fenster schließen