Deutscher Bühnenverein Startseite Downloads Sitemap Links Kontakt Glossar Impressum

Pressemitteilungen

Hier haben Sie die Möglichkeit, in unserem Archiv gezielt nach Einträgen zu suchen

Aktuell

Köln, 10.03.2014,Kommunale Theater und Orchester brauchen maßvolle, bezahlbare Tarifabschlüsse: Am 13. März 2014 beginnen die Tarifverhandlungen über die Lohnerhöhungen für die rund zwei Millionen Beschäftigten der Kommunen. Angesichts der angespannten Haushaltslage weiter

2014

Köln, 07.02.2014,Kritik an aktueller Kulturpolitik der Stadt Köln unbegründet: Der Deutsche Bühnenverein kann die Kritik an der Stadt Köln, die der Dirigent Konrad Junghänel im seinem Interview vom 5. Februar 2014 im Kölner Stadtanzeiger geäußert hat, nicht nachvollziehen. weiter
Köln, 20.01.2014,Die Deutsche Bühne mit neuem Layout und Konzept erschienen: Das vom Deutschen Bühnenverein herausgegebene Theatermagazin „Die Deutsche Bühne“ erscheint seit 2014 in Zusammenarbeit mit dem Hamburger Verlag INSPIRING NETWORK mit neuem Layout und neuem inhaltlichem Konzept. weiter

2013

Köln, 26.11.2013,Erneute Versuche zur Beilegung des Orchestertarifstreits: Nach der gestrigen Auseinandersetzung zwischen der Musikergewerkschaft DOV und dem Deutschen Bühnenverein über den Inhalt des Eckpunktepapiers vom 12. November 2013 versuchen weiter
Köln, 25.11.2013,DOV steht angesichts verfehlter Tarifpolitik vor einem Scherbenhaufen: Bühnenverein steht zum Tarifkompromiss Die Behauptung der Musikergewerkschaft DOV, sie habe sich mit dem Bühnenverein auf eine Nachzahlung von bis zu zwei Monatsgehältern für die seit 2010 ausgebliebenen weiter
Berlin, 16.11.2013,Deutscher Theaterpreis DER FAUST 2013: Die Preisträger Heute Abend wurde im Schiller Theater Berlin der Deutsche Theaterpreis DER FAUST in Anwesenheit des Bundespräsidenten Joachim Gauck und des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Klaus Wowereit, verliehen. weiter
Köln, 08.11.2013,Einigung über Lohnerhöhungen für Orchestermusiker: Der Deutsche Bühnenverein und die Musikergewerkschaft DOV (Deutsche Orchestervereinigung) haben heute erneut über die ausstehenden Lohnerhöhungen der Orchestermusiker verhandelt. In diesen Verhandlungen weiter
Köln, 29.10.2013,Deutscher Theaterpreis DER FAUST 2013 in BERLIN - Die Mitwirkenden: Der Schauspieler Peter Jordan führt als Moderator durch die Verleihung des Deutschen Theaterpreises DER FAUST, die am 16. November 2013 in Anwesenheit des Bundespräsidenten weiter
Köln, 01.10.2013,Keine Abkoppelung der Orchestermusiker von den Lohnerhöhungen des öffentlichen Dienstes: Der Deutsche Bühnenverein ist nach wie vor zur Anpassung der Vergütungen der Orchestermusiker an die Lohnerhöhungen des öffentlichen Dienstes bereit. „Es ist gut, dass ab heute weiter
Köln, 26.09.2013,Bühnenverein gewinnt BAG-Prozess gegen die DOV über Anpassung der Vergütung im Bereich TVK: Am 25. September 2013 hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) über die Klage der Musikergewerkschaft DOV entschieden, weiter
Köln, 18.09.2013,Bühnenverein: Erwartungen nach der Wahl: Neuer Bundestag bei Theatern und Orchestern stärker gefordert Vom zukünftigen Deutschen Bundestag erwartet der Deutsche Bühnenverein eine stärkere Berücksichtigung der Interessen der Theater und Orchester. „Es kann nicht sein, dass der Bund tatenlos zusieht, weiter
Köln, 17.09.2013,junge bühne: Die siebte Ausgabe des Jugend-Theatermagazins erscheint als „Schulheft“ Am 18. September 2013 erscheint die siebte Ausgabe der Zeitschrift „junge bühne“. Das kostenlose Jugendmagazin des Deutschen Bühnenvereins mit einer Auflage von 70.000 Heften, weiter
Köln, 12.09.2013,Deutscher Theaterpreis DER FAUST 2013 in Berlin: Nominierte, Lebenswerk und Preis des Präsidenten stehen fest Am 16. November 2013 wird der Deutsche Theaterpreis DER FAUST zum achten Mal verliehen. In diesem Jahr findet die Vergabe in der Staatsoper weiter
Köln, 09.09.2013,Theaterstatistik 2011/2012 des Bühnenvereins erschienen: Abonnement bleibt von tragender Bedeutung Fast ein Viertel aller Theaterkarten wird als Abonnement – entweder direkt oder über Besucherorganisationen – verkauft. Dies weiter
Köln, 30.08.2013,Bühnenverein trauert um Arnold Petersen: Der Deutsche Bühnenverein trauert um den in der Nacht vom 29. auf den 30. August 2013 verstorbenen Generalintendanten a.D. Arnold Petersen. Er hat dem Bühnenverein fast 40 Jahre als persönliches Mitglied weiter
Köln, 15.08.2013,Werkstatistik 2011/2012 des Bühnenvereins erschienen: Mischung aus Innovation und Tradition Die gerade erschienene 65. Ausgabe der Werkstatistik „Wer spielte was?“ des Deutschen Bühnenvereins ist wieder ein Beleg für eine gute Mischung aus Innovation und weiter
Köln, 04.07.2013,Schauspielhaus Wuppertal braucht eine Zukunft: Der Deutsche Bühnenverein hält es für inakzeptabel, die Zukunft des Schauspielhauses Wuppertal mit der letzten Vorstellung am vergangenen Wochenende zu besiegeln. „Dieses großartige Theatergebäude mit seiner historischen weiter
Köln, 24.06.2013,Haustarifvertrag mit Gehaltsverzicht für Bergische Symphoniker unterzeichnet: Der Deutsche Bühnenverein und die Musikergewerkschaft DOV (Deutsche Orchestervereinigung) haben in der vergangenen Woche einen Haustarifvertrag über einen Gehaltsverzicht für weiter
Köln, 18.06.2013,Gagen der künstlerischen Theatermitarbeiter werden angehoben: Nach längeren Verhandlungen haben die beiden Künstlergewerkschaften GDBA (Genossenschaft Deutscher Bühnen-Angehöriger) und VdO (Vereinigung deutscher Opernchöre und Bühnentänzer) weiter
Köln, 13.06.2013,Kürzungen der Theaterzuschüsse in Sachsen-Anhalt überstürzt und inakzeptabel: Bühnenverein fordert mehr Behutsamkeit Die neusten Ankündigungen der Regierung von Sachsen-Anhalt, die Theaterzuschüsse des Landes um ca. 7 Millionen Euro erheblich zu kürzen, weiter
Köln, 05.06.2013,Diskussion „Schafft Wissen Stadt?“ am 16. Juni 2013 in Gießen: Aus der Reihe „In welchen Städten wollen wir leben?“ Die letzte Veranstaltung der Diskussionsreihe des Deutschen Bühnenvereins „In welchen Städten wollen wir leben“ in der Spielzeit 2012/2013 findet weiter
Kiel, 25.05.2013,Ergebnisse der Jahreshauptversammlung 2013 des Bühnenvereins in Kiel: Zur Jahreshauptversammlung des Deutschen Bühnenvereins trafen sich am 24. und 25. Mai 2013 die Intendanten und Direktoren der deutschen Theater und Orchester und die zuständigen Kulturpolitiker in Kiel. weiter
Köln, 13.05.2013,Jahreshauptversammlung des Bühnenvereins vom 24. bis 25. Mai 2013 in Kiel: Aktuelle Kulturpolitik und Podiumsdiskussion auf der Tagesordnung Zur Jahreshauptversammlung des Deutschen Bühnenvereins treffen sich die Intendanten und Direktoren weiter
Köln, 17.04.2013,Diskussion „Kirchen und Künste als Akteure im städtischen Raum“: Aus der Reihe „In welchen Städten wollen wir leben?“ am 28. April in Augsburg Der Deutsche Bühnenverein befasst sich in Zusammenarbeit mit dem Theater Augsburg mit dem Thema weiter
Köln, 11.04.2013,Bühnenverein gegen Mittelkürzung beim Kölner Tanzetat: Der Deutsche Bühnenverein hält die von der Stadt geplante Mittelkürzung beim Kölner Tanzetat für kulturpolitisch falsch. „Eine bedeutende Metropole wie Köln kann nicht einfach auf den Tanz verzichten. Man verkennt weiter
Köln, 18.03.2013,Neuer Verlagspartner für „Die Deutsche Bühne“: Theatermagazin des Bühnenvereins ab 2014 bei INSPIRING NETWORK Das vom Deutschen Bühnenverein herausgegebene Theatermagazin Die Deutsche Bühne wird ab 1. Januar 2014 von dem Medienunternehmen weiter
Köln, 13.03.2013,Bühnenverein fordert Fernsehkanal für Kunst, Kultur und ästhetische Bildung: Die Absicht des Zweiten Deutschen Fernsehens, seinen Kulturkanal ZDFkultur einzustellen, veranlasst den Deutschen Bühnenverein, einen Fernsehkanal für Kunst, Kultur und ästhetische Bildung zu fordern. weiter
Köln, 21.02.2013,Diskussion „Die kreative Planstadt – Dialektik einer Utopie“: Aus der Reihe „In welchen Städten wollen wir leben?“ des Deutschen Bühnenvereins Am 3. März 2013, 11.00, Unteres Foyer, Badisches Staatstheater Karlsruhe, Eintritt frei! weiter
Köln, 14.02.2013,Mehrwertsteuerbefreiung für selbstständige Regisseure und Choreografen wackelt: Die von der Bundesregierung zunächst geplante Mehrwertsteuerbefreiung für selbstständig tätige Regisseure und Choreografen soll offenkundig nicht realisiert werden. weiter
Köln, 31.01.2013,Streikandrohung der Musikergewerkschaft zeugt von massivem Realitätsverlust: Gerichtsprozess über Lohnerhöhungen mittlerweile vor BAG Für den Deutschen Bühnenverein ist die Streikandrohung der Musikergewerkschaft DOV ein Zeichen für weiter

2012

Köln, 13.12.2012,Bühnenverein: Machbarkeitsstudie zu Opernfusion Köln/Bonn überflüssig: Für völlig überflüssig hält der Deutsche Bühnenverein eine Machbarkeitsstudie zu einer Opernfusion der Städte Köln/Bonn. „Es ist nicht die Frage, ob und wie es geht, sondern welche Auswirkungen weiter
Köln, 27.11.2012,Fernsehfilme leisten wichtigen Beitrag zum öffentlichen Diskurs: Der Direktor des Deutschen Bühnenvereins, Rolf Bolwin, hat heute in Köln anlässlich der Beendigung der Fernsehfilmfestivals in Baden-Baden die herausragende Stellung des deutschen Fernsehfilms weiter
Köln, 26.11.2012,Diskussion „Kulturlandschaften pflegen, wie geht das?“: Aus der Reihe „In welchen Städten wollen wir leben?“ am 2. Dezember in Dessau Der Deutsche Bühnenverein setzt sich in Zusammenarbeit mit dem Anhaltischen Theater Dessau mit dem Thema „Kulturlandschaften weiter
Köln, 23.11.2012,Bühnenverein gewinnt Pearle* Award mit Theatermagazin „junge bühne“: Auszeichnung in der Kategorie „innovating tools“ Der Deutsche Bühnenverein ist Preisträger der in diesem Jahr erstmals vergebenen Pearle* Awards. Der Preis wurde von EU-Kommissar weiter
Köln, 10.11.2012,Deutscher Theaterpreis DER FAUST 2012: Die Preisträger Heute Abend wurde im Theater Erfurt der Deutsche Theaterpreis DER FAUST in Anwesenheit der Ministerpräsidentin des Freistaates Thüringen, Christine Lieberknecht, dem Minister für Bildung, Wissenschaft weiter
Köln, 29.10.2012,Diskussionsreihe „In welchen Städten wollen wir leben“: Nächste Veranstaltung am 4. November 2012 in Wilhelmshaven zum Thema „Metropolen und Provinz - nimmt das Gefälle zu?“ Der Deutsche Bühnenverein setzt seine Gesprächsreihe „In welchen Städten wollen weiter
Köln, 23.10.2012,Deutscher Theaterpreis DER FAUST in Erfurt: Die Mitwirkenden Am 10. November 2012 wird der Deutsche Theaterpreis DER FAUST zum siebten Mal verliehen. In diesem Jahr findet die Vergabe im Theater Erfurt statt. Die Mitwirkenden sind u.a. Bibiana Beglau, weiter
Köln, 11.10.2012,Künstlerischer Ausschuss des Bühnenvereins kritisiert zunehmende Projektförderung im Kulturbereich: Anlässlich seiner Sitzung am 9. und 10. Oktober 2012 in Köln kritisiert der Künstlerische Ausschuss im Deutschen Bühnenverein, dass sich die Finanzierung von weiter
Köln, 05.10.2012,Deutscher Theaterpreis DER FAUST in Erfurt: Moderation, Bühnenbild und Übertragungstermin Der Schauspieler, Regisseur und Sänger Dominique Horwitz führt als Moderator durch die siebte Verleihung des Deutschen Theaterpreises DER FAUST. Das Bühnenbild von weiter
Köln, 14.09.2012,„junge bühne“ - Die sechste Ausgabe des Jugend-Theatermagazins erscheint: Am 15. September 2012 erscheint die sechste Ausgabe der Zeitschrift „junge bühne“. Die kostenlose Jugendzeitschrift des Deutschen Bühnenvereins mit einer Auflage von 70.000 Heften richtet sich weiter
Köln, 06.09.2012,Nicht an der Lebensqualität der Städte sparen: Der Deutsche Bühnenverein hält die in letzter Zeit entwickelten Sparszenarien einiger Städte, insbesondere in Nordrhein-Westfalen, für fragwürdig. Hierzu gehören Städte wie Münster, Bonn, Hagen und Moers, aber auch weiter
Köln, 31.08.2012,Deutscher Theaterpreis DER FAUST 2012 in Erfurt: Nominierte, Lebenswerk und Preis des Präsidenten stehen fest Am 10. November 2012 wird der Deutsche Theaterpreis DER FAUST zum siebten Mal verliehen. In diesem Jahr findet die Vergabe im Theater Erfurt statt. weiter
Köln, 20.08.2012,Theaterstatistik 2010/2011 des Bühnenvereins mit zufriedenstellenden Zahlen: Mehr Besucher und leichter Personalzuwachs Wie schon im letzten Jahr sind die wirtschaftlichen Rahmendaten der deutschen Theater und Orchester in der Spielzeit 2010/2011 weiter
Köln, 07.08.2012,Werkstatistik 2010/2011 „Wer spielte was?“ des Deutschen Bühnenvereins: Mehr Werke, Inszenierungen und Aufführungen, weniger Uraufführungen Die Werkstatistik des Deutschen Bühnenvereins „Wer spielte was?“ für die Spielzeit 2010/2011 zeigt, dass weiter
Köln, 01.08.2012,Bühnenverein zum Tode von Ulrike Hessler: Der Deutsche Bühnenverein trauert um Frau Professor Dr. Ulrike Hessler, die Intendantin der Semperoper Dresden, die am 30. Juli im Alter von 57 Jahren an den Folgen ihrer schweren Erkrankung verstorben ist. Ulrike Hessler übernahm weiter
Köln, 15.06.2012,Haustarifvertrag für Neue Elbland Philharmonie in Sachsen abgeschlossen: Der Deutsche Bühnenverein und die Musikergewerkschaft DOV (Deutsche Orchestervereinigung) haben gestern den Haustarifvertrag für die Neue Elbland Philharmonie abgeschlossen. weiter
Ingolstadt, 02.06.2012,Theater und Orchester vor neuen Herausforderungen: Ergebnisse der Jahreshauptversammlung 2012 des Deutschen Bühnenvereins Die Jahreshauptversammlung des Deutschen Bühnenvereins, die vom 1. bis 2. Juni 2012 in Ingolstadt weiter
Köln, 24.05.2012,Bühnenverein ist gegen Zerschlagung der Deutschen Oper am Rhein: Der Deutsche Bühnenverein rät der Stadt Duisburg dringend davon ab, den Gesellschaftsvertrag der Deutschen Oper am Rhein zu kündigen. „Es ist voreilig und gefährlich, selbst aus bedrängender Sparnotwendigkeit weiter
Köln, 18.05.2012,Jahreshauptversammlung des Bühnenvereins vom 1. bis 2. Juni in Ingolstadt: Aktuelle Kulturpolitik und Podiumsdiskussion stehen auf der Tagesordnung Die Jahreshauptversammlung des Deutschen Bühnenvereins findet vom 1. bis 2. Juni 2012 in Ingolstadt statt. Im weiter
Köln, 11.05.2012,Theaterfusion ist ein hochkomplizierter Vorgang: Angesichts zahlreicher vollzogener Theaterfusionen warnt der Deutsche Bühnenverein vor einem leichtfertigen Umgang mit diesem Thema. Bei der Art und Weise, mit der die Politik solche Fusionen zurzeit im Rheinland diskutiert, verkennt sie, weiter
Köln, 20.04.2012,Bühnenverein fordert Sorgfalt bei Bau und Renovierung von Kulturbauten: Anlässlich der erheblichen Mängel bei der Renovierung des Schauspiels Stuttgart fordert der Bühnenverein von der öffentlichen Hand die notwendige Sorgfalt bei Planung und Durchführung von öffentlichen weiter
Köln, 12.04.2012,Städtische Räume der Kunst: Fünfte Veranstaltung der Diskussionsreihe „In welchen Städten wollen wir leben?“ Am 29. April 2012 findet im Akademietheater der Bayerischen Theaterakademie August Everding, mit dem Thema „Städtische Räume der Kunst“ weiter
Köln, 03.04.2012,Tarifabschluss des öffentlichen Dienstes wird teuer für Theater und Orchester: Der Tarifabschluss des öffentlichen Dienstes von Bund und Kommunen wird die kommunalen Theater und Orchester in 2012 ca. 56 Millionen Euro, ab 2013 jährlich ca. 100 Millionen Euro kosten. „Das sind weiter
Köln, 13.03.2012,Keine halben Sachen: Spiegel-Artikel zur Kulturfinanzierung zeugt von Unkenntnis Der Spiegel-Artikel, der unter Berufung auf das Buch „Der Kulturinfarkt“ fordert, die öffentliche Finanzierung von Kultureinrichtungen wie Theatern, Orchestern, Museen, Musikschulen, Bibliotheken etc. weiter
Köln, 26.01.2012,Medien und städtische Kommunikation: Vierte Veranstaltung der Diskussionsreihe „In welchen Städten wollen wir leben?“ Am 12. Februar 2012 findet in der Deutschen Oper am Rhein, Opernhaus Düsseldorf, mit dem Thema „Medien und städtische Kommunikation“ die vierte weiter
Köln, 03.01.2012,Architektur zwischen Denkmalschutz und Moderne: Dritte Veranstaltung der Diskussionsreihe „In welchen Städten wollen wir leben?“ Am 15. Januar 2012 findet im Staatsschauspiel Dresden (Kleines Haus) mit dem Thema " Architektur zwischen Denkmalschutz und weiter
Köln, 02.01.2012,Jubiläum: Rolf Bolwin 20 Jahre Geschäftsführender Direktor des Bühnenvereins: Seit dem 1. Januar 1992 leitet Rolf Bolwin als Geschäftsführender Direktor den Deutschen Bühnenverein. Bolwin verantwortete in diesen 20 Jahren unter anderem die umfangreiche Reform weiter

2011

Köln, 15.12.2011,Rollenbesetzung am Theater ausschließlich nach künstlerischen Kriterien: Besetzungsstreit am Staatstheater Darmstadt muss beendet werden Der Deutsche Bühnenverein sieht sich veranlasst, klarzustellen, dass Rollenbesetzungen weiter
Köln, 15.11.2011,Steuermehreinnahmen für Bildung und Kultur nutzen: Die nach der neuesten Steuerschätzung voraussichtlichen Steuermehreinnahmen sollten für eine Initiative der Bundesregierung zugunsten von Bildung und Kultur genutzt werden. weiter
Köln, 10.11.2011,(Ver)zweifelt der Wirtschaftsbürger am Kapitalismus?: Zweite Veranstaltung der Diskussionsreihe „In welchen Städten wollen wir leben?“ Am 20. November 2011 findet in der Oper Frankfurt mit dem Thema "(Ver)zweifelt der Wirtschaftsbürger am Kapitalismus?" die zweite weiter
Frankfurt am Main, 05.11.2011,Deutscher Theaterpreis DER FAUST 2011: Die Preisträger Heute Abend wurde in der Oper Frankfurt der Deutsche Theaterpreis DER FAUST in Anwesenheit des Hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier, der Hessischen Ministerin für Wissenschaft und Kunst, weiter
Köln, 20.10.2011,Deutscher Theaterpreis DER FAUST in Frankfurt: Mitwirkende und Übertragungstermin Der Schauspieler, Kabarettist, Regisseur und Produzent Michael Quast führt als Moderator durch die sechste Verleihung des Deutschen Theaterpreises DER FAUST. Als Laudatoren weiter
Köln, 13.10.2011,Entschädigungsrichtlinie der Bundesregierung wegen Frequenzumstellung völlig unzureichend: Der Deutsche Bühnenverein kritisiert mit aller Schärfe die nun verabschiedete Richtlinie der Bundesregierung, die den Theatern und anderen Veranstaltungseinrichtungen weiter
Köln, 06.10.2011,Neue Homepage des Theatermagazins Die Deutsche Bühne: www.die-deutsche-buehne.de Die Zeitschrift „Die Deutsche Bühne“ hat einen neuen Webauftritt. Die Homepage des Theatermagazins, das vom Deutschen Bühnenverein in Köln herausgegeben wird, präsentiert weiter
Köln, 29.09.2011,Theaterstatistik 2009/2010 des Bühnenvereins erschienen: Stabile Lage bei den Theatern und Orchestern Die wirtschaftlichen Rahmendaten der deutschen Theater und Orchester sind in der Spielzeit 2009/2010 im Wesentlichen stabil geblieben. Die soeben weiter
Köln, 20.09.2011,In welchen Städten wollen wir leben?: Neue Diskussionsreihe des Deutschen Bühnenvereins Der Deutsche Bühnenverein veranstaltet in Zusammenarbeit mit Theatern und Opernhäusern in Stuttgart, Frankfurt, Dresden, Düsseldorf und München die Diskussionsreihe weiter
Köln, 13.09.2011,Neue Ausgabe der jungen bühne: Fünftes Heft erscheint am 15. September Am 15. September 2011 erscheint die neue Ausgabe des Theatermagazins junge bühne. In diesem Jahr feiert das jährlich publizierte Heft sein fünfjähriges Bestehen. weiter
Köln, 08.09.2011,Werkstatistik „Wer spielte was?“ 2009/2010 des Bühnenvereins: Mehr Werke, Inszenierungen konstant, Aufführungen rückläufig Die 63. Ausgabe der Werkstatistik „Wer spielte was?“ des Deutschen Bühnenvereins umfasst das Gesamtrepertoire weiter
Köln, 05.09.2011,Sechste Verleihung Deutscher Theaterpreis DER FAUST: Nominierte, Lebenswerk und Preis des Präsidenten stehen fest Am 5. November 2011 wird der Deutsche Theaterpreis DER FAUST zum sechsten Mal verliehen. In diesem Jahr findet die Vergabe in der Oper Frankfurt statt. weiter
Köln, 15.08.2011,Deutscher Theaterpreis DER FAUST wird 2011 in Frankfurt vergeben: Am Samstag, dem 05. November 2011, wird der Deutsche Theaterpreis DER FAUST zum sechsten Mal verliehen. In diesem Jahr findet die Vergabe in der Oper Frankfurt statt. weiter
Köln, 22.07.2011,Bühnenverein begrüßt Bettensteuer-Urteil: Verwaltungsgericht Köln bestätigt Kulturförderabgabe für Hotels Mit Erleichterung hat der Deutsche Bühnenverein die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Köln aufgenommen, der entsprechend die in der Stadt Köln weiter
Köln, 10.06.2011,Bühnenverein und Rektorenkonferenz der deutschen Musikhochschulen vereinbaren Zusammenarbeit bei der Ausbildung von Musikern: In einem Gespräch, das am 9. Juni 2011 in Köln stattgefunden hat, haben der Deutsche Bühnenverein und die weiter
Erfurt, 28.05.2011,Resolution des Deutschen Bühnenvereins bei der Jahreshauptversammlung 2011 in Erfurt: Für eine neue Partnerschaft zwischen Kultur und öffentlich-rechtlichem Rundfunk Die vergangenen 20 Jahre waren bestimmt von einer tiefgreifenden Veränderung der weiter
Erfurt, 27.05.2011,Klaus Zehelein bleibt Präsident des Deutschen Bühnenvereins: Bei der Jahreshauptversammlung des Deutschen Bühnenvereins in Erfurt wurde heute, am 27. Mai 2011, Prof. Klaus Zehelein als Präsident wiedergewählt. An der Spitze des Verbands steht damit weiterhin eine weiter
Köln, 19.05.2011,Bonner Theater in Gefahr: Der Deutsche Bühnenverein warnt vor bedrohlichen Einschnitten bei den privaten und freien Bonner Theatern. In den letzten Tagen hat das Kulturamt der Stadt Bonn diesen Theatern die drohenden, zum Teil erheblichen Kürzungen der Zuschüsse weiter
Köln, 18.05.2011,Jahreshauptversammlung des Bühnenvereins vom 27. bis 28. Mai 2011 in Erfurt: Zur Jahreshauptversammlung des Deutschen Bühnenvereins treffen sich die Intendanten und Direktoren der deutschen Theater und Orchester sowie die zuständigen Kulturpolitiker weiter
Köln, 12.05.2011,Theaterkünstler erhalten mehr Geld: Die Gagen der rund 14.000 Schauspieler, Sänger, Tänzer und übrigen künstlerischen Mitarbeiter steigen in diesem Jahr in den Staatstheatern um 1,5 Prozent, in den Stadttheatern um 1,2 Prozent. Die Erhöhungen erfolgen rückwirkend zum 1. April 2011, mit Ausnahme von weiter
Köln, 20.04.2011,Theater am Karfreitag? Bühnenverein gegen zweierlei Maß: Der Bühnenverein hält es angesichts der heutigen gesellschaftlichen Realitäten für unvertretbar, Theater-Aufführungen am Karfreitag wegen ihres unterhaltenden Charakters zu untersagen. Weder das Fernsehen noch weiter
Köln, 13.04.2011,EU plant kostspielige Reform des Urheberrechts: Bühnenverein fordert Ausnahmeregelung für Opern, Operetten und Musicals Der Bühnenverein befürchtet, dass sich durch eine beabsichtigte Richtlinienänderung der Europäischen Union die Aufführungen von Opern, weiter
Köln, 29.03.2011,Bühnenverein legt Kompetenzprofil für die Ausbildung von Orchestermusikern vor: Die im Deutschen Bühnenverein organisierten Opern- und Konzertorchester beklagen, dass Orchestermusiker in ihrer Ausbildung unzureichend auf die Ausübung ihres Berufes vorbereitet werden. weiter
Köln, 01.02.2011,Bühnenverein: Oper Köln braucht Planungssicherheit und Kontinuität: Musical-Dome beste Lösung für die Umbauzeit Der Deutsche Bühnenverein befürwortet angesichts der langen Renovierungszeit den Musical-Dome als festes Ausweichquartier der Oper Köln. weiter

2010

Köln, 14.12.2010,Deutscher Bühnenverein kritisiert geplante Kürzungen der Kulturzuschüsse in Sachsen: Die Absicht der sächsischen Landesregierung, die Mittel für das Kulturraumgesetz zu kürzen, stößt beim Deutschen Bühnenverein auf großes Unverständnis. weiter
Köln, 10.12.2010,Politik überschätzt Theater- und Orchesterfusionen: Verwaltungsrat des Bühnenvereins tagte gestern in München Der Verwaltungsrat des Deutschen Bühnenvereins warnt vor den Risiken von Theater- und Orchesterfusionen. Solche Fusionen würden von Kommunal- und Landespolitikern weiter
Essen, 27.11.2010,Deutscher Theaterpreis DER FAUST 2010: Die Preisträger Heute Abend wurde im Aalto-Theater in Essen in Anwesenheit von Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert und und Ministerpräsidentin Hannelore Kraft in einer feierlichen weiter
Berlin/Köln, 25.11.2010,Verleihung Deutscher Theaterpreis DER FAUST am 27. November 2010 in Anwesenheit von Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert und Ministerpräsidentin Hannelore Kraft: Die Verleihung des Deutschen Theaterpreises DER FAUST findet weiter
Köln, 10.11.2010,Scharfe Kritik an der geplanten Kürzung von Theaterzuschüssen in Bonn: Der Direktor des Deutschen Bühnenvereins, Rolf Bolwin, kritisiert aufs Schärfste die von der Bonner Stadtverwaltung geplante massive Kürzung der Zuschüsse für das Theater Bonn. „Solche Überlegungen sind abwegig, weiter
Köln, 04.11.2010,Frequenzen: Unverantwortliches Vorgehen von Bundesnetzagentur und Telekommunikations-Unternehmen: Live-Veranstaltungen ernsthaft gefährdet, Kostenfrage ungeklärt Schon in den nächsten Monaten drohen erste technische weiter
Köln, 02.11.2010,Deutscher Theaterpreis DER FAUST in Essen: Moderatoren, Laudatoren und Sendezeiten Wolfram Koch und Samuel Finzi führen als Moderatoren am 27. November 2010 im Aalto-Theater Essen durch die fünfte Verleihung des Deutschen Theaterpreises DER FAUST. weiter
Köln, 15.10.2010,Bühnenverein fordert Beendigung der Berliner Orchesterstreiks: Der Direktor des Deutschen Bühnenvereins, Rolf Bolwin, fordert die Musikergewerkschaft DOV auf, die Streiks der Berliner Orchester sofort zu beenden. Die Streiks sind völlig unverhältnismäßig, weiter
Köln, 04.10.2010,Theaterstatistik 2008/2009 des Bühnenvereins erschienen: Personalabbau gestoppt, leichter Anstieg von Besucherzahlen und Einnahmen Die Theaterstatistik 2008/2009 des Deutschen Bühnenvereins zeigt, dass sich Theater und Orchester auch in schwierigen Zeiten zu behaupten wissen. weiter
Köln, 15.09.2010,Fünfte Verleihung Deutscher Theaterpreis DER FAUST in Essen: Nominierte, Lebenswerk und Preis des Präsidenten Am 27. November 2010 wird der Deutsche Theaterpreis DER FAUST zum fünften Mal verliehen. In diesem Jahr findet die Vergabe im Aalto-Theater Essen weiter
Köln, 02.09.2010,junge bühne in deutlich erhöhter Auflage: Neue Ausgabe im September 2010 Am 10. September 2010 erscheint die vierte Ausgabe der jungen bühne, dem kostenlosen Theatermagazin des Deutschen Bühnenvereins für Jugendliche ab 16 Jahre. weiter
Köln, 30.08.2010,Werkstatistik 2008/2009 des Bühnenvereins: Klassiker, Roman- und Filmbearbeitungen beliebt Die soeben erschienene 62. Ausgabe der Werkstatistik des Deutschen Bühnenvereins ist ein deutlicher Beleg für die Vitalität der deutschen Theaterlandschaft. weiter
Köln, 23.08.2010,Bühnenverein zum Tode von Christoph Schlingensief: Christoph Schlingensief wird uns fehlen mit seinen unglaublichen Fantasien, seinen grenzenlosen Assoziationen, seinen Provokationen, seinen verrückten Ideen, seinen lustigen, klugen Bemerkungen, die weiter
Köln, 15.07.2010,Relaunch www.buehnenverein.de - Website des Deutschen Bühnenvereins: Der Deutsche Bühnenverein hat seine Website überarbeitet. www.buehnenverein.de wartet nun in frischem Design und mit aktuellen Informationen auf Ihren Besuch. In der Hauptnavigation finden Sie weiter
Köln, 12.07.2010,Kulturstaatssekretär für NRW notwendig: Der Deutsche Bühnenverein hält es für notwendig, dass auch die neue Landesregierung in Nordrhein-Westfalen einen Kulturstaatssekretär beruft. Die Künstler brauchten in diesen schwierigen Zeiten dringend einen festen Ansprechpartner, weiter
Freiburg, 29.05.2010,Bühnenverein fordert Runden Tisch über die Zukunft der Stadt: Der Deutsche Bühnenverein hat in seiner Jahreshauptversammlung, die heute in Freiburg zu Ende gegangen ist, intensiv über die Zukunft der Stadt debattiert. Er fordert einen Runden Tisch, der unter Beteiligung weiter
Köln, 18.05.2010,Jahreshauptversammlung des Bühnenvereins vom 27. bis 29. Mai 2010 in Freiburg: Intendanten und Kulturpolitiker beraten über Situation der Theater und Orchester Zur Jahreshauptversammlung des Deutschen Bühnenvereins treffen sich weiter
Köln, 06.05.2010,Erhöhung des Landeszuschusses wäre Existenzsicherung für NRW-Theater: Die Umsetzung des Plans, den Anteil des Landes am Zuschuss für die städtischen Theater in Nordrhein-Westfalen von bisher etwa fünf Prozent auf zwanzig Prozent zu erhöhen, wäre aus Sicht des Bühnenvereins ein weiter
Köln, 26.04.2010,Kultur ist die Zukunft der Stadt: Theater, Orchester, Museen und andere Kultureinrichtungen sind für die Zukunft der Städte unverzichtbar. Sie sind die Grundlage für die Entfaltung urbanen Lebens. Zugleich stellen sie den Diskurs der städtischen Gesellschaft sicher und leisten einen entscheidenden Beitrag weiter
Köln, 13.04.2010,Frequenzversteigerungsverfahren stoppen: Kultur- und Veranstaltungsbranche droht immenser Schaden Der Deutsche Bühnenverein fordert die Bundesnetzagentur auf, die gestern angelaufene Versteigerung von Frequenzen für den Mobilfunk sofort zu stoppen. weiter
Köln, 25.03.2010,Kölner „Theater Der Keller“ muss neue Chance bekommen: Privattheater sind wichtiger Teil der Theaterlandschaft Das Kölner „Theater Der Keller“ muss aus Sicht des Bühnenvereins auch in den nächsten Jahren finanziell von der Stadt Köln gefördert werden. weiter
Köln, 23.03.2010,Bühnenvereinspräsident Klaus Zehelein zum Tod von Wolfgang Wagner: "Mit dem Tod Wolfgang Wagners haben die Bayreuther Festspiele ihren langjährigen Leiter und Spiritus Rector verloren. Er war bis zum Ende seines Wirkens die ordnende Hand, der Geist und das Herz der Festspiele." weiter
Köln, 08.03.2010,Publikumsprognosen für Klassikveranstaltungen spekulativ: Die Behauptung der Friedrichshafener Zeppelin-Universität, das Publikum für klassische Musik werde sich in den nächsten 30 Jahren stark rückläufig entwickeln, hält der Deutsche Bühnenverein für spekulativ. weiter
Köln, 29.01.2010,Schließung des Schauspielhauses Wuppertal nicht hinnehmbar: Drohende Gefahr einer finanziellen Auszehrung der Städte beenden Der Deutsche Bühnenverein kann und wird die Schließung des Schauspielhauses Wuppertal nicht hinnehmen. weiter

2009

17.12.2009,Neuer Tarifvertrag für Musiker in Kulturorchestern (TVK) unterzeichnet: Gemeinsame Pressemitteilung von Bühnenverein und DOV Der Deutsche Bühnenverein und die Deutsche Orchestervereinigung haben gestern einen neuen Tarifvertrag für Musiker in Kulturorchestern (TVK) unterschrieben. weiter
Köln, 24.11.2009,Keine Steuererleichterungen zulasten von Ländern und Kommunen: Der Bühnenverein fordert die Bundesregierung auf, die von ihr nun in Aussicht genommenen Steuerentlastungen vollständig aus dem Bundeshaushalt zu finanzieren. Der Bühnenverein fordert die Bundesregierung auf, weiter
Köln, 30.09.2009,Theaterstatistik 2007/2008: Wieder Steigerung der Eigeneinnahmen: Zuschüsse und Zuschauer stabil, leichte Steigerung bei Personal Die öffentlich getragenen Theater und Orchester in Deutschland (Stadt- und Staatstheater sowie Landesbühnen) konnten in der Spielzeit 2007/2008 weiter
Köln, 14.09.2009,Vierte Verleihung Deutscher Theaterpreis DER FAUST: Nominierte, Lebenswerkpreisträger und Preis des Präsidenten Am 28. November 2009 wird der Deutsche Theaterpreis DER FAUST zum vierten Mal verliehen, in diesem Jahr im Staatstheater Mainz. DER FAUST ist ein nationaler, undotierter Theaterpreis, weiter
Köln, 07.09.2009,Vierte Verleihung Deutscher Theaterpreis DER FAUST in Mainz: Am 28. November 2009 wird der Deutsche Theaterpreis DER FAUST zum vierten Mal verliehen, in diesem Jahr im Staatstheater Mainz. DER FAUST ist ein nationaler, undotierter Theaterpreis, der auf die Leistungskraft weiter
Köln, 04.09.2009,Dritte Ausgabe der Zeitschrift junge bühne erscheint: Mit Antigone-Comic, blutigen Geschichten und vielen Porträts Am 10. September 2009 ist es soweit: Zum dritten Mal und pünktlich zu Beginn der neuen „Spielzeit“ an Theatern, Schulen und Universitäten erscheint die junge bühne, die Jugendzeitschrift weiter
Köln, 24.08.2009,Rezas „Der Gott des Gemetzels“ hinter Goethes „Faust“, Mozarts „Die Zauberflöte“ wie immer vorn: Werkstatistik 2007/2008 des Deutschen Bühnenvereins erschienen 3.514 unterschiedliche Werke aus Schauspiel und Musiktheater konnte das
Publikum in der Spielzeit 2007/2008 weiter
Köln, 20.08.2009,Kunst ist mehr als freiwillige Aufgabe: Der Direktor des Deutschen Bühnenvereins, Rolf Bolwin, fordert die Kämmerer der Kommunen und die Kommunalaufsicht der Länder auf, endlich auf das Argument zu verzichten, Kunst und Kultur seien eine freiwillige Aufgabe. weiter
Köln, 01.07.2009,Theater trauern um Pina Bausch: „Wir haben eine große Künstlerin verloren, eine unserer Größten“, so reagierte heute der Präsident des Deutschen Bühnenvereins Klaus Zehelein auf den Tod der berühmten Wuppertaler Tänzerin und Choreografin. Pina Bausch stand wie niemand anders für weiter
Köln, 12.06.2009,Bühnenvereins-Präsident Klaus Zehelein zum Tod von Jürgen Gosch: „Jürgen Gosch war der Regisseur über die Wahrheit des Menschen. Er zeigte ihn mit allen seinen Stärken und Schwächen, mit seinen Hoffnungen, seinem Versagen und seiner Verzweiflung darüber, aber auch in seiner weiter
Köln, 27.05.2009,Jahreshauptversammlung des Bühnenvereins vom 4.-6. Juni 2009 in Leipzig: Intendanten und Kulturpolitiker beraten über Zukunft der Theater und Orchester Zur Jahreshauptversammlung des Deutschen Bühnenvereins treffen sich die Intendanten und Direktoren der deutschen Theater und weiter
Köln, 24.04.2009,Öffentliche Kulturfinanzierung trotz globaler Finanzkrise sicherstellen - Internationale Arbeitsgemeinschaft deutschsprachiger Theater tagte in Hamburg: Die Internationale Arbeitsgemeinschaft deutschsprachiger Theater (IAdT) hat heute in Hamburg intensiv die finanzielle Situation der Theater und weiter
Wilhelmshaven, 17.03.2009,Pressemitteilung der Künstlersozialkasse: Rolf Bolwin neuer Vorsitzender des Beirats In seiner 55. Sitzung am 11. März 2009 in Bremen hat sich der Beirat bei der Künstlersozialkasse (KSK) neu konstituiert. In seiner 55. Sitzung am 11. März 2009 in Bremen hat weiter
Köln, 04.03.2009,Bühnenverein: Mobilfunk darf der Kultur nicht dazwischenfunken: Neue Frequenzverteilungen im Mobilfunk kosten Kulturbranche Millionen Der Deutsche Bühnenverein ruft die Bundesländer auf, bei der Entscheidung über zukünftige Frequenzan-sprüche der Mobilfunk-Industrie die Kultur nicht zu gefährden. weiter
Köln, 05.02.2009,Grünes Licht für weitere Verhandlungen über Orchestertarifvertrag: Ankopplung der Musikergehälter an öffentlichen Dienst weiterhin Ziel Die Verhandlungen über einen neuen Orchestertarifvertrag können fortgesetzt werden. Dies hat der Tarifausschuss des Deutschen Bühnenvereins in weiter
Köln, 30.01.2009,Statements des Bühnenvereins zur Kündigungsdrohung der DOV: Der Geschäftsführende Direktor des Bühnenvereins, Rolf Bolwin, erklärt zur Kündigungsdrohung der DOV: „Der Bühnenverein ist nach wie vor an einer schnellen Einigung über den Flächentarifvertrag TVK interessiert. weiter
Köln, 28.01.2009,Tarifkonflikt Orchester: DOV bietet nichts Neues: Die Musikergewerkschaft DOV hat dem Deutschen Bühnenverein, anders als sie behauptet, im Orchestertarifkonflikt in keiner Weise ein neues Angebot unterbreitet. Sie hat nur bereits früher erzielte Verhandlungsergebnisse weiter
Köln, 09.01.2009,Tarifpolitik der DOV kurios: Nachdem die Musikergewerkschaft DOV im Dezember aufgrund des vom Deutschen Bühnenverein angestrengten Gerichtsverfahrens ihre rechtswidrigen Streiks einstellen musste, hat sie nun den Bühnenverein zu neuen Verhandlungen aufgefordert. weiter

2008

Köln, 23.12.2008,Gerichtsverhandlung in Berlin: Musikerstreiks in den nächsten Wochen ausgeschlossen: Am heutigen Tage hat die mündliche Verhandlung in dem einstweiligen Verfügungsverfahren, das der Bühnenverein gegen die Musikergewerkschaft DOV angestrengt hat, vor dem Arbeitsgericht Berlin stattgefunden. weiter
Köln, 22.12.2008,Musikerstreiks eingestellt!: Wie die Musikergewerkschaft DOV in einem dem Bühnenverein vorliegenden Schreiben soeben mitteilt, sind die Streiks der Musiker mit sofortiger Wirkung eingestellt. Gleichzeitig hat die DOV erklärt, sie werde der Gehaltsanpassungsklausel weiter
Köln, 19.12.2008,Bühnenverein fordert von Deutscher Orchestervereinigung Einstellung der Streiks: Der Deutsche Bühnenverein hat in einem Schreiben vom heutigen Tage die Deutsche Orchestervereinigung aufgefordert, die Streiks der Musiker unverzüglich einzustellen. Nachdem das Arbeitsgericht weiter
Köln, 18.12.2008,Orchesterstreiks: Arbeitsgericht Frankfurt/Main verweist einstweilige Verfügung nach Berlin: Der Antrag des Deutschen Bühnenvereins, durch eine einstweilige Verfügung die Streiks der Orchestermusiker untersagen zu lassen, wurde heute vor dem Arbeitsgericht in in Frankfurt/Main weiter
Köln, 17.12.2008,Rechtliche Schritte gegen Orchesterstreik: Der Deutsche Bühnenverein hat sich kurzfristig entschieden, gegen die zum Wochenende bevorstehenden Streiks der Orchestermusiker gerichtlich vorzugehen. Entsprechende einstweilige Verfügungen wurden bereits beantragt. Ziel weiter
Köln, 10.12.2008,Streiks unverantwortlich: Für unverantwortlich hält der Deutsche Bühnenverein, der Arbeitgeberverband der Theater und Orchester, die heutige Entscheidung der Musikergewerkschaft DOV, den im Spitzengespräch zwischen beiden Seiten am 4. Dezember ausgehandelten Kompromiss erneut abzulehnen. weiter
Köln, 04.12.2008,Aussicht auf Lösung des Tarifkonflikts der Orchester: Gemeinsame Presseerklärung mit der DOV Das zwischen der Deutschen Orchestervereinigung (DOV) und dem Deutschen Bühnenverein verabredete Spitzengespräch hat am 4. Dezember 2008 in Köln in positiver Atmosphäre stattgefunden. weiter
Köln, 01.12.2008,Orchesterstreik: Gezielte Desinformation durch Musikergewerkschaft: Die Musikergewerkschaft DOV betreibt zur Durchsetzung ihrer Tarifforderungen sowohl gegenüber den eigenen Mitgliedern als auch gegenüber der Öffentlichkeit eine gezielte Desinformation. weiter
Köln, 16.10.2008,Warum sich Bühnenverein und DOV nicht geeinigt haben: Bezugnehmend auf die E-Mail vom 13. Oktober 2008 möchten wir Ihnen noch einmal die Verhandlungsposition des Deutschen Bühnenvereins darstellen, die zu dem bereits übersandten Beschluss (U 122/2008) geführt hat.
weiter
Köln, 13.10.2008,Beschluss des Tarifausschusses des Deutschen Bühnenvereins vom 13. Oktober 2008 zu den Tarifverhandlungen mit der Musikergewerkschaft DOV: 1. Die Musikergewerkschaft DOV hat in den heutigen Verhandlungen ihre Blockadehaltung zum Abschluss eines reformierten weiter
Köln, 06.10.2008,Keine Bevorzugung von Musikern: Bühnenverein möchte alle Theater- und Orchestermitarbeiter gleich behandeln Der Deutsche Bühnenverein fordert die Musikergewerkschaft DOV auf, ihre Warnstreiks unverzüglich zu unterlassen bzw. einzustellen. weiter
Köln, 24.09.2008,Theaterstatistik 2006/2007: Mehr Eigeneinnahmen, mehr Personal, mehr Azubis: Theater und Orchester beweisen Leistungsfähigkeit Laut der soeben erschienenen Theaterstatistik 2006/2007 blieben die öffentlichen Zuweisungen für die Stadt- und Staatstheater sowie die weiter
Köln, 11.09.2008,Dritte Verleihung Deutscher Theaterpreis DER FAUST: Nominierte und Lebenswerkpreisträger stehen fest Am 29. November 2008 wird der Deutsche Theaterpreis DER FAUST zum dritten Mal verliehen, in diesem Jahr im Opernhaus der Staatstheater Stuttgart. DER FAUST ist ein weiter
Köln, 10.09.2008,Bühnenverein zur erneuten Streikandrohung der Musikergewerkschaft DOV:: Der Bühnenverein sieht keinen Anlass für eine erneute massive Streikandrohung der Musikergewerkschaft DOV. "Dieses Säbelrasseln ist uns unverständlich", so Rolf Bolwin, Geschäftsführender Direktor weiter
Köln, 04.09.2008,Zweite Ausgabe der Jugendtheaterzeitschrift junge bühne erscheint - Neue Website www.die-junge-buehne.de: Am 8. September 2008 wird die zweite Ausgabe der jungen bühne erscheinen. Die kostenlose jährliche Theaterzeitschrift mit besonderen Inhalten weiter
Köln, 29.08.2008,Vielfalt auf deutschen Bühnen nimmt zu: Werkstatistik des Deutschen Bühnenvereins 2006/07 erschienen 3.365 Werke des Schauspiels und des Musiktheaters waren in der Spielzeit 2006/07 auf Deutschlands Bühnen zu sehen, das sind etwa sieben Prozent mehr als in der Spielzeit zuvor. weiter
Köln, 14.08.2008,Vergütungen der Theaterkünstler werden erhöht: Der Deutsche Bühnenverein und die Künstlergewerkschaften (GDBA, VdO) haben sich für die etwa 15.000 künstlerisch Beschäftigten der Theater auf Lohnerhöhungen verständigt. Die Gagen der Schauspieler, Sänger, Tänzer und sonstigen weiter
Kassel, 14.06.2008,Ergebnisse der Jahreshauptversammlung 2008 des Deutschen Bühnenvereins in Kassel: Mit einer ausgiebigen Diskussion über die inhaltlichen Herausforderungen der Theater und Orchester ist die diesjährige Jahreshauptversammlung des Deutschen Bühnenver-eins in Kassel heute zu Ende gegangen. weiter
Köln, 05.06.2008,Jahreshauptversammlung des Bühnenvereins vom 12. bis 14. Juni: Intendanten und Kulturpolitiker treffen sich in Kassel Nach 48 Jahren tagt der Deutsche Bühnenverein mit seiner Jahreshauptversammlung zum ersten Mal wieder in Kassel. Vom 12. bis 14. Juni 2008 treffen sich die Intendanten und weiter
Köln, 29.04.2008,Bühnenverein: Online-Angebote von ARD und ZDF sind unverzichtbar für die Kulturberichterstattung: Geplanter Rundfunkstaatsvertrag sieht erhebliche Einschränkungen vor Ein Entwurf zur Änderung des Rundfunkstaatsvertrages, der die Online-Angebote von weiter
Köln, 01.02.2008,Die Genese des Orchesterkonflikts oder worum es eigentlich geht: Mitte der 90er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts gab es eine heftige öffentliche Debatte über die in den Theatern und Orchestern geltenden Tarifverträge. Kritisiert wurde die große Anzahl unterschiedlicher weiter
Köln, 29.01.2008,Bühnenverein verlangt von Musikergewerkschaft Unterlassung der angekündigten Warnstreiks: Der Deutsche Bühnenverein hat heute die Musikergewerkschaft Deutsche Orchestervereinigung (DOV) aufgefordert, definitiv weiter
Köln, 22.01.2008,Bühnenverein fordert Musikergewerkschaft auf, an Verhandlungstisch zurückzukehren: Arbeitgeber wollen keine Abkopplung der Künstler von den Tariferhöhungen im öffentlichen Dienst In den Tarifverhandlungen über die Reform des Tarifvertrages für Musiker in Kulturorchestern TVK hat der weiter
Köln, 17.01.2008,Lohnforderungen für den öffentlichen Dienst überzogen: Acht Prozent Lohnerhöhung an Theatern und Orchestern nicht möglich Als völlig überzogen bewertet der Deutsche Bühnenverein die seitens der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di erhobenen weiter
Köln, 03.01.2008,Von A wie Autor bis V wie Verwaltungsdirektor - Broschüre des Bühnenvereins informiert über Berufe an Theatern und Orchestern: Kostenlos zu beziehen unter www.buehnenverein.de Die mittlerweile sechste Auflage der Broschüre „Berufe am Theater“ stellt weiter

2007

Köln, 12.12.2007,Resolution: Soziale Lage der Künstler gesetzlich neu regeln und Ensembles stärken Der Verwaltungsrat des Deutschen Bühnenvereins hat in seiner Sitzung am 12. Dezember 2007 die folgende Resolution verabschiedet. Neben der Hauptversammlung ist weiter
Köln, 04.12.2007,Handy-Industrie funkt der Kultur dazwischen: Geplante Frequenzverteilungen gefährden Veranstaltungen mit drahtlosen Mikrophonen Frequenzansprüche der Handy-Industrie drohen das Betreiben von drahtlosen Mikrophonanlagen, so genannten Microportanlagen, zu gefährden. weiter
München, 23.11.2007,Zweite Verleihung Deutscher Theaterpreis DER FAUST: Die Gewinner 2007 Heute Abend wurde im Münchner Prinzregententheater der Deutsche Theaterpreis DER FAUST zum zweiten Mal verliehen. Die festliche Gala moderierten die Schauspieler Peter Jordan weiter
Köln, 11.10.2007,Große Nachfrage nach Zeitschrift Junge Bühne: Schon über 10.000 Exemplare bestellt Die im September erstmals erschienene Theaterzeitschrift Junge Bühne ist auf sehr positives Echo gestoßen und erfreut sich großer Nachfrage. Über 10.000 Exemplare sind bereits bestellt weiter
München, 27.09.2007,Zweite Verleihung Deutscher Theaterpreis DER FAUST Nominierte: Lebenswerkpreisträger und Sonderpreisträger stehen fest Nach der Premiere im letzten Jahr in Essen wird der Deutsche Theaterpreis DER FAUST zum zweiten Mal vergeben: weiter
Köln, 31.08.2007,Mehr Zuweisungen und Eigeneinnahmen, weniger Personalabbau: Theaterstatistik 2005/06 des Bühnenvereins erschienen Die öffentlich getragenen Theater und Orchester konnten in der Spielzeit 2005/06 im Gegensatz zum letzten Jahr wieder weiter
Köln, 15.08.2007,Bühnen haben Theaterrepertoire ausgeweitet: Werkstatistik 2005/06 des Bühnenvereins erschienen Die Theater in Deutschland haben ihr Repertoire um knapp 10 Prozent erweitert. 3.154 Werke waren in der Spielzeit 2005/06 auf deutschen Bühnen zu sehen, weiter
Köln, 02.08.2007,Bühnenverein: Kultur- statt Sportsponsoring: Der Deutsche Bühnenverein legt der deutschen Wirtschaft nahe, sich in Zukunft finanziell mehr im Kulturbereich als im Sport zu engagieren. „Wer den Sport und seine Doping-Misere satt hat, sollte an die Kunst denken“, so Rolf Bolwin, weiter
Köln, 20.06.2007,Zehelein vier weitere Jahre Bühnenvereinspräsident: Bühnenverein zieht Bilanz der Jahreshauptversammlung in Hamburg Klaus Zehelein ist von den Mitgliedern des Deutschen Bühnenvereins einstimmig für vier weitere Jahre als Präsident wiedergewählt worden. weiter
Berlin/Köln, 13.06.2007,Die Prager Quadriennale – Deutscher Beitrag: Gemeinsame Pressemitteilung von: Internationales Theaterinstitut, Deutscher Bühnenverein, Deutsche Theatertechnische Gesellschaft Vom 14.-21. Juni 2007 wird in Prag wieder die „Prager Quadriennale“ veranstaltet, die einzige weiter
Köln, 11.06.2007,Bühnenverein verurteilt rechtsradikale Übergriffe auf Theaterensemble: Der Deutsche Bühnenverein verurteilt aufs Schärfste die rechtsradikalen Übergriffe auf das Theaterensemble des Nordharzer Städtebundtheaters. In Halberstadt sind am Wochenende mehrere weiter
Köln, 06.06.2007,Jahreshauptversammlung des Bühnenvereins
vom 14. bis 16. Juni:
Intendanten und Kulturpolitiker beraten in Hamburg über Theater und Orchester Zur Jahreshauptversammlung des Deutschen Bühnenvereins treffen sich die Intendanten und Direktoren der deutschen weiter
Köln, 27.04.2007,Spitzenvertreter der Theaterverbände tagen im MiR: Internationale Arbeitstagung deutschsprachiger Theater in Gelsenkirchen Der Deutsche Bühnenverein lud am Freitag, 27. April 2007 zur Internationalen Arbeitstagung deutschsprachiger weiter
Köln, 24.04.2007,Musikergewerkschaft verweigert Unterschrift unter ausgehandelten Tarifvertrag wegen fehlender „Lohnautomatik“: Bühnenverein fordert Ende von taktischen Spielereien In den heutigen Tarifverhandlungen in Köln, die auf Arbeitgeberseite vom Deutschen Bühnenverein geführt weiter
Köln, 13.04.2007,Bühnenverein fordert von Stadt Dresden schnelle Wiedereröffnung des Kulturpalastes: Der Deutsche Bühnenverein fordert die Stadt Dresden auf, möglichst umgehend am Kulturpalast die notwendigen Renovierungsmaßnahmen muss sein, dass der Kulturpalast spätestens zu Beginn weiter
Köln, 02.04.2007,Bühnenverein fordert von Bildungsministerin Schavan: Fortbildung zum Meister für Veranstaltungstechnik darf nicht verschlechtert werden: Geplante Neuordnung erschwert Arbeit der Theater Der Deutsche Bühnenverein fordert von der Bundesministerin für Bildung weiter
Köln, 31.01.2007,Deutscher Theaterpreis DER FAUST wird 2007 in München vergeben: Im Jahr 2007 wird zum zweiten Mal der Deutsche Theaterpreis DER FAUST vergeben. Die Preisvergabe wird am 23. November 2007 im Prinzregententheater in München stattfinden. Kooperationspartner weiter

2006

Köln, 11.12.2006,Bühnenverein: Schluss mit Zuschusskürzungen für Theater und Orchester: Anlässlich der Sitzung seines Verwaltungsrats, die am vergangenen Wochenende in Meiningen stattgefunden hat, fordert der Deutsche Bühnenverein eine Beendigung der weiter
Köln, 02.11.2006,Städte müssen ihre Theater in Schuss halten: Marode Gebäude ziehen keine Zuschauer an Der Deutsche Bühnenverein appelliert an die Städte, alles zu tun, um ihre Theatergebäude betriebsfähig zu halten. Anlass des Appells ist die aufgrund von baulichen weiter
Köln, 20.10.2006,Zeitgenössische Musik unverzichtbar: Orchesterausschuss des Bühnenvereins tagte in Stuttgart Die zeitgenössische Musik gewinnt für die Spielpläne der Orchester und Opernhäuser eine immer größere Bedeutung. Zu dieser Auffassung gelangte der Orchesterausschuss des weiter
Köln, 04.10.2006,Generelles Rauchverbot an Theatern unzulässig: Die Absicht der Bundesregierung, in Theatern ein generelles Rauchverbot gesetzlich vorzuschreiben, ist rechtlich nicht haltbar. In vielen Dramen ist das Rauchen Bestandteil der Regieanweisung des Autors. Das gilt beispielsweise für weiter
Köln, 29.09.2006,Theater starten mit über 300 Premieren in die neue Spielzeit: Die Stadttheater, Staatstheater, Landesbühnen und großen Privattheater sind allein im September mit 310 Premieren in die neue Spielzeit gestartet, darunter 89 Musiktheaterpremieren. Mit 33 Uraufführungen und 13 weiter
Köln, 27.09.2006,Bühnenverein kritisiert Vorgehen der Berliner Sicherheitsbehörden im Vorfeld der "Idomeneo"-Absetzung: Auf heftige Kritik des Deutschen Bühnenvereins stößt das Vorgehen der Berliner Sicherheitsbehörden im Vorfeld der "Idomeneo"-Absetzung durch die Deutsche Oper Berlin. Es weiter
Köln, 15.09.2006,Öffentliche Zuschüsse für Theater und Orchester sinken erneut: Theaterstatistik 2004/05 lesefreundlicher und detaillierter Zum 40. Mal ist die vom Bühnenverein herausgegebene Theaterstatistik mit den wichtigsten Daten der Theater und weiter
Köln, 12.09.2006,Deutscher Theaterpreis DER FAUST: Bekanntgabe der Nominierten
Auszeichnung für Lebenswerk geht an George Tabori:
Der Deutsche Bühnenverein gibt in den acht Kategorien die Nominierten für den Deutschen Theaterpreis DER FAUST bekannt. weiter
Köln/Berlin, 07.09.2006,Bühnenverein und Verband Deutscher Bühnen- und Medienverlage einigen sich auf neues Abgabemodell bei sozialer Absicherung von Autoren und Komponisten: Die Theater haben sich bereit erklärt, mit Beginn der Spielzeit 2006/07 einen Teil der weiter
Köln, 22.08.2006,Werkstatistik 2004/05 des Deutschen Bühnenvereins: Theaterrepertoire im Zeichen des Schiller-Jahres Die soeben erschienene Werkstatistik des Deutschen Bühnenvereins „Wer spielte was?“ gibt Auskunft über das Gesamtrepertoire der Theater in Deutschland, Österreich und weiter
Köln, 15.08.2006,Bühnenverein lehnt Einschränkung der Gemeinnützigkeit auf die Pflege des kulturellen Erbes ab: Dem Vorschlag des vom Wissenschaftlichen Beirat beim Bundesministerium der Finanzen zur Gemeinnützigkeit erstellten Gutachtens, im kulturellen Bereich nur noch „die weiter
Köln, 22.06.2006,Deutscher Theaterpreis heißt DER FAUST: Über 500 Vorschläge der Theater Am 24. November 2006 wird im Essener Aalto Theater erstmalig der Deutsche Theaterpreis DER FAUST vergeben. Auf den Namen DER FAUST hat sich der Deutsche Bühnenverein mit weiter
Köln, 06.06.2006,Bühnenverein fordert vom Kulturrat: Schluss mit der Föderalismuskritik: Der Deutsche Bühnenverein, der Bundesverband der Theater und Orchester, fordert den Deutschen Kulturrat auf, seine Kritik am Föderalismus einzustellen. Aus Sicht des Bühnenvereins gefährdet diese weiter
Köln, 16.05.2006,Jahreshauptversammlung des Bühnenvereins vom 25. bis 27. Mai: Intendanten und Kulturpolitiker tagen in Karlsruhe Zur Jahreshauptversammlung des Deutschen Bühnenvereins treffen sich die Intendanten und Direktoren der deutschen Theater und Orchester sowie die verantwortlichen weiter
Köln, 28.04.2006,Bonn muss zu einer seriösen Kulturpolitik zurückkehren: Der Präsident des Deutschen Bühnenvereins, Professor Klaus Zehelein, hat die Stadt Bonn aufgefordert, zu einer seriösen Kulturpolitik zurückzukehren. „Was sich zurzeit theaterpolitisch in Bonn abspielt, wird der internationalen weiter
Köln, 11.04.2006,Bühnenverein gratuliert Kulturhauptstadt Essen: Der Deutsche Bühnenverein gratuliert der Stadt Essen, die heute zur Europäischen Kulturhauptstadt 2010 gekürt worden ist. Das Ruhrgebiet, für das die Stadt Essen stellvertretend ins Rennen um die Kulturhauptstadt weiter
Köln, 17.02.2006,Bühnenverein fordert ver.di zum Ende der Theaterstreiks auf: Nach ersten Erkenntnissen des Bühnenvereins sind bis jetzt zwölf Theater in Bayern, Baden-Württemberg, Niedersachsen und Hamburg durch die Streiks im öffentlichen Dienst betroffen gewesen. Folgen der Streiks waren weiter
Köln, 14.02.2006,Urheberrechtsreform schadet dem Regietheater Bühnenverein ist gegen „Schmerzensgeld“ für Autoren und Komponisten: Die aktuellen Pläne der Bundesregierung bei der Überarbeitung des Urheberrechtsgesetzes stoßen beim Bühnenverein auf weiter
Köln, 07.02.2006,Bühnenverein: Bonn braucht das Metropol-Kino: Der Direktor des Deutschen Bühnenverein, Rolf Bolwin, fordert die Stadt Bonn auf, alles zu tun, um das Bonner Kino „Metropol“ zu erhalten. „Zu einer Stadt wie Bonn gehört ein großer Kinosaal im Zentrum der Stadt weiter
Köln, 26.01.2006,Auch Deutsche Bank trägt Verantwortung für das Kulturleben der Bundeshauptstadt: Der Präsident des Deutschen Bühnenvereins, Prof. Klaus Zehelein, fordert die Deutsche Bank auf, alles zu unternehmen, um den Abriss des Theaters und der Komödie am Kurfürstendamm zu weiter

2005

Köln, 21.12.2005,Stadt Kiel und Anette Berg einigen sich auf Auflösung des Intendantenvertrags: Die Stadt Kiel und die Opernintendantin der Bühnen der Landeshauptstadt Kiel, Anette Berg, haben sich darauf verständigt, den Intendantenvertrag zum 31. Dezember 2005 weiter
Köln, 30.11.2005,Ältere Besucher wichtiges Zuschauerpotenzial: Die älteren Besucher sind für die Theater und Orchester ein wichtiges Zuschauerpotenzial. Ihnen verdanken viele Kulturbetriebe ihre hohen Einnahmen. Schon seit Jahren ist den Theatern und Orchestern bekannt, weiter
Köln, 15.11.2005,Theater und Orchester in Deutschland: Dreisprachige Publikation des Bühnenvereins erschienen Eine kompakte Einführung in die deutsche Theater- und Musiklandschaft bietet „Theater und Orchester in Deutschland“, die neue, 179 Seiten umfassende weiter
Köln, 09.11.2005,Verfall der CDU-Kulturpolitik entgegentreten: Der Deutsche Bühnenverein fordert die CDU-Parteivorsitzende Angela Merkel auf, dem Verfall der Kulturpolitik in den eigenen Reihen konsequent entgegenzutreten. Was sich theaterpolitisch zurzeit auf Betreiben von CDU-Politikern weiter
Köln, 31.10.2005,Bremer Senat ist am Zuge: Der Deutsche Bühnenverein fordert den Bremer Senat auf, umgehend die Voraussetzungen für den Gehaltsverzicht der Künstler zu erfüllen. Zügig müsse ein Vertrag zwischen der Stadt und der Theater-GmbH abgeschlossen werden, in weiter
München, 26.10.2005,Gemeinsame Erklärung des Deutschen Bühnenvereins, der Genossenschaft Deutscher Bühnen-Angehöriger und der Vereinigung deutscher Opernchöre und Bühnentänzer: weiter
Köln, 20.10.2005,Bremen muss sein Theater schützen: Der Präsident des Deutschen Bühnenvereins, Professor Klaus Zehelein, fordert die Freie Hansestadt Bremen auf, die schützende Hand über ihr städtisches Theater zu halten und für eine möglichst umgehende Konsolidierung der weiter
Köln, 15.09.2005,Massive Einschnitte bei Theater- und Orchesterzuschüssen: Theaterstatistik 2003/04 des Bühnenvereins erschienen Die öffentlich getragenen Theater, also die Stadt- und Staatstheater sowie die Landesbühnen, mussten in der Spielzeit 2003/04 massive weiter
Köln, 11.08.2005,Werkstatistik des Deutschen Bühnenvereins 2003/04: Jugendstück „Klamms Krieg“ ganz vorne Die soeben erschienene Werkstatistik des Deutschen Bühnenvereins "Wer spielte was?" gibt Auskunft über das Gesamtrepertoire der Theater in Deutschland, weiter
Köln, 07.07.2005,Urheberrechte an den Theatern neu geregelt: Die Rahmenbedingungen, die für die Vergabe von Aufführungsrechten durch Verlage an Theater maßgebend sind, werden zum Beginn der Spielzeit 05/06 einer grundlegenden Reform unterzogen. Auf diese Reform haben sich nach weiter
Köln, 27.06.2005,Bühnenverein kündigt Tarifvertrag für Musiker in Kulturorchestern: Der Bühnenverein hat sich im Rahmen der zurzeit laufenden Tarifverhandlungen über eine Änderung des Tarifvertrages für Musiker in Kulturorchestern (TVK) dazu entschieden, wesentliche Teile dieses Tarifvertrages zu kündigen. Von weiter
Köln, 17.05.2005,Jahreshauptversammlung des Bühnenvereins vom 2. bis 4. Juni 2005: Intendanten und Kulturpolitiker tagen in Dresden Zur Jahreshauptversammlung des Deutschen Bühnenvereins treffen sich die Intendanten und Direktoren der deutschen Theater und Orchester sowie die weiter
Köln, 16.03.2005,Tänzer und Choreografen sind urheberrechtlich gut geschützt: Der Deutsche Bühnenverein weist mit aller Schärfe Forderungen zurück, die Urheber- und Leistungsschutzrechte von Choreografen und Tänzern zusätzlichen Regelungen zu unterziehen. Solche Forderungen sind weiter
Köln, 10.03.2005,Bühnenverein warnt vor radikalem Kulturverlust in Freiburg: Der Präsident des Deutschen Bühnenvereins, Prof. Klaus Zehelein, sieht die Stadt Freiburg vor einem radikalen Kulturverlust. „Die Art und Weise, wie Grüne und CDU in Freiburg am Budget des Theaters herumkürzen weiter
Köln, 07.03.2005,Theater brauchen Bündnisse für Arbeit und Kultur: Bühnenverein teilt die Sorge der Kulturstaatsministerin um die Stadttheater Der Deutsche Bühnenverein teilt die Sorge von Kulturstaatsministerin Christina Weiss um die kleinen und mittleren Stadttheater. Es sind weiter
Köln, 24.02.2005,Dokumentation zum Symposion „Zukunft durch ästhetische Bildung“: Rückblick auf Tagung von Bühnenverein und Kulturwissenschaftlichem Institut Welche Rolle spielt ästhetische Bildung für die Entwicklung der Persönlichkeit? Und wie und wo erlernen wir die Grundlagen weiter
Köln, 04.02.2005,Stadt- und Staatstheater fördern Tanz mit 97 Millionen Euro: Bundesländer und Kommunen fördern das deutsche Tanztheater nach aktuellen Berechnungen des Deutschen Bühnenvereins mit jährlich rund 97 Millionen Euro pro Jahr. Dies ist fast das weiter
Köln, 11.01.2005,Parteien müssen kulturpolitische Zukunftsperspektive entwickeln: Der Präsident des Deutschen Bühnenvereins, Professor Klaus Zehelein, fordert die politischen Parteien auf, eine kulturpolitische Zukunftsperspektive für die Bundesrepublik weiter

2004

Köln, 25.11.2004,Bühnenverein hält Untersagung der Dresdner „Weber“-Inszenierung für bedenklich: Die einstweilige Verfügung, die der Verlag Felix Bloch Erben gegen die Aufführung von „Die Weber“ des Dresdner Staatsschauspiels erwirkt hat, ist aus Sicht des des Bühnenvereins sehr weiter
Köln, 23.11.2004,Bühnenverein ist gegen Erhöhung der Künstlersozialabgabe: Die für das Jahr 2005 von der Bundesregierung beschlossene Erhöhung der Künstlersozialabgabe stößt bei den abgabepflichtigen Unternehmen und beim Bühnenverein auf heftige Kritik. Die Künstlersozialabgabe soll weiter
Köln, 08.11.2004,Bühnenvereins-Studie zur Theater- und Orchesterstruktur sieht die Zukunft im konstruktiven Dialog: Der Bühnenverein hat heute eine knapp 300 Seiten umfassende Studie zu den rechtlichen und strukturellen Rahmenbedingungen der Theater und Orchester vorgelegt. Das Papier analysiert weiter
Köln, 14.10.2004,Tarifreform für Kulturorchester auf gutem Weg: Der Deutsche Bühnenverein und die Orchestergewerkschaft Deutsche Orchestervereinigung (DOV) haben vorgestern in Bonn ihre Tarifverhandlungen über die Fortführung der Reform des Tarifvertrags für Kulturorchester weiter
Köln, 05.10.2004,Geringere Rundfunkgebühr darf nicht zur Orchesterauflösung führen: Nachdem der Bayerische Rundfunk angekündigt hat, das Rundfunkorchester ab der nächsten Saison aufzulösen, fordert der Deutsche Bühnenverein von den Ländern eine höhere Steigerung der weiter
Köln, 28.09.2004,Bühnenverein: Kultusministerkonferenz stärken: Anlässlich des vom Land Niedersachsen geplanten Austritts aus der Kultusministerkonferenz (KMK) warnt der Bühnenverein vor einer Schwächung der Länder in den Bereichen Kultur und Bildung. „Wenn wir einen zunehmenden weiter
Köln, 02.09.2004,Bühnenverein: Ensemblekünstler sind bei Hartz-Reformen deutlich im Vorteil: Bei der Debatte um Hartz IV muss nach Ansicht des Deutschen Bühnenvereins zwischen angestellten Künstlern und unregelmäßig beschäftigen Künstlern unterschieden werden. Das an den öffentlich weiter
Köln, 18.08.2004,Theater steigern Besucherzahlen und Eigeneinnahmen: Theaterstatistik 2002/2003 des Deutschen Bühnenvereins erschienen Die aktuelle Theaterstatistik des Bühnenvereins für die Spielzeit 2002/2003 verzeichnet einen Besucherzuwachs und eine Steigerung der Eigeneinnahmen bei weiter
Köln, 01.07.2004,Neue Werkstatistik des Bühnenvereins für die Spielzeit 2002/03: Igor Bauersimas „norway.today“ war, wie schon im Vorjahr, mit 25 Inszenierungen das am häufigsten inszenierte Schauspielstück der Saison 2002/03. Das geht aus der soeben neu erschienenen Werkstatistik des Deutschen weiter
Regensburg, 15.05.2004,Jahreshauptversammlung 2004 des Deutschen Bühnenvereins: In der Jahreshauptversammlung des Bühnenvereins, die vom 13. bis 15. Mai 2004 in Regensburg stattgefunden hat, warnte der Präsident des Deutschen Bühnenvereins, der Intendant der Staatsoper Stuttgart, Prof. weiter
Köln, 30.04.2004,Symposion „Zukunft durch ästhetische Bildung“ in Dortmund: Wissenschaftler, Kulturmanager, Lehrer, Journalisten und Politiker diskutieren auf dem Symposion „Zukunft durch ästhetische Bildung“ am 8. Mai 2004 die Frage, welche Rolle die ästhetische Bildung für die Entwicklung der Persönlichkeit und weiter
Köln, 23.04.2004,Theater und Orchester der EU-Beitrittsländer vor großen Herausforderungen: Ergebnisse der internationalen Konferenz "Erweiterung des Europäischen Sozialen Dialogs im Bereich Darstellende Künste" Die Integration der EU-Beitrittsländer in den bestehenden europäischen Theater- und weiter
Köln, 08.04.2004,Flexibilität bei Arbeitszeit und Einkommen längst Realität am Theater: Die von der Tarifgemeinschaft der Länder geforderte Flexibilität bei Arbeitszeit und Einkommen im Tarifrecht des öffentlichen Dienstes ist am Theater längst Realität. Der für die künstlerischen weiter
Köln, 02.04.2004,Ausbildungsabgabe kostet die Theater sechs Millionen Euro: Die von der Bundesregierung geplante Ausbildungsabgabe ist für die Theater der Bundesrepublik Deutschland nach Ansicht des Bühnenvereins nicht finanzierbar. „Legt man die im des Bühnenvereins nicht finanzierbar. „Legt man die im Gesetzentwurf weiter
Köln, 01.04.2004,Bühnenverein fordert Bonner Geiger zu Klagerücknahme auf: Aus Sicht des Deutschen Bühnenvereins ist die Klage der Geiger des Beethoven Orchesters Bonn auf arbeitszeitliche Gleichbehandlung mit den Bläsern und auf entsprechende Verkürzung der Arbeitszeit weiter
Köln, 08.03.2004,Etatkürzung beim Auswärtigen Amt schadet kulturellem Austausch: Die Umsetzung der geplanten umfangreichen Kürzungen im Etat des Auswärtigen Amts wäre nach Ansicht des Bühnenvereins für die erfolgreiche auswärtige Kulturpolitik der letzten Jahrzehnte ein weiter
Köln, 01.03.2004,Städtetag kulturlos?: Die Entscheidung des Deutschen Städtetages, die Position eines selbstständigen Dezernenten für Kultur und Bildung abzuschaffen, stößt bei den deutschen Theatern und Orchestern auf völliges Unverständnis. Nach seiner Sitzung am vergangenen Wochenende fordert weiter
Köln, 14.01.2004,Theater können nicht bis zu 19 Prozent sparen: Der Bühnenverein widerspricht der Behauptung des Finanzwissenschaftlers Stefan Tobias, bei den deutschen Stadt- und Staatstheatern sowie den Landesbühnen bestehe ein Einsparpotenzial von bis zu 19 Prozent weiter

2003

Köln, 18.12.2003,Zukunft der Kultur in NRW gemeinsam gestalten: weiter
Köln, 08.12.2003,Theater bildet nicht nur – es bildet auch aus: Bühnenvereins-Umfrage zur Ausbildungssituation an Theatern weiter
Köln, 27.11.2003,Bühnenverein: Rettungsplan der Orchestergewerkschaft für Berliner Symphoniker hat seine Tücken: weiter
Köln, 17.11.2003,Gerüchte oder wie man ein Theatersystem zerredet: weiter
Köln, 12.11.2003,Scharfe Kritik am geplanten Kulturabbau bei ARD und ZDF: Der Präsident des Deutschen Bühnenvereins, Professor Klaus Zehelein, hat die Absicht mehrerer Ministerpräsidenten, das Kulturangebot des öffentlich-rechtlichen Rundfunks erheblich einzuschränken, scharf kritisiert. weiter
Köln, 15.10.2003,Bühnenverein fordert radikale Reform des Orchestertarifvertrages: weiter
Köln, 29.09.2003,Theaterbrevier im Taschenformat: Neue Publikation des Deutschen Bühnenvereins weiter
Frankfurt, 22.09.2003,Theatersituation äußerst angespannt: weiter
Köln, 11.09.2003,Theaterland wird abgebrannt?: DEUTSCHE AKADEMIE DER DARSTELLENDEN KÜNSTE DEUTSCHER BÜHNENVEREIN weiter
Köln, 25.08.2003,Stellenabbau und Haushaltskürzung sind keine Dauerlösung: Neue Theaterstatistik 2001/2002 des Bühnenvereins erschienen weiter
Köln, 15.07.2003,Trotz Finanzkrise: Qualität braucht künstlerische Wagnisse: weiter
Köln, 08.07.2003,Neue "Spitzenreiter" im Schauspiel und ganz viel Mozart: Werkstatistik 2001/02 des Deutschen Bühnenvereins weiter
Köln, 04.07.2003,Städtische Kultur braucht Reform der Gemeindefinanzierung: weiter
Köln, 16.06.2003,Ausländersteuer verstößt gegen EG-Vertrag: Bühnenverein fordert Änderung des Steuerrechts weiter
Köln, 03.06.2003,Urheberrecht theaterfreundlich gestalten: weiter
Köln, 19.05.2003,Klaus Zehelein neuer Präsident des Bühnenvereins: weiter
Bochum, 17.05.2003,Auch Theater brauchen Reform des Arbeitslebens: Zusammenfassung der Resolution der Jahreshauptversammlung 2003 weiter
30.04.2003,Theater-Künstler bekommen tarifliche Lohnerhöhung: weiter
Köln, 27.03.2003,Traumberuf am Theater? – Neue Broschüre vom Bühnenverein informiert: weiter
Köln, 18.03.2003,Offener Brief an den Aachener Oberbürgermeister Dr. Jürgen Linden: weiter
Köln, 23.01.2003,Bühnenverein legt Ergebnis seiner Nichtbesucher-Studie und einer Umfrage zum Theatermarketing für junge Zuschauer vor: weiter
21.01.2003,Tarifabschluss des öffentlichen Dienstes gefährdet Theater: weiter
15.01.2003,Bühnenverein: Tarifreform statt Lohnverzicht: weiter
Köln, 10.01.2003,Bühnenverein: Lohnabschluss des öffentlichen Dienstes kostet die Theater und Orchester jährlich 85 Millionen Euro: Die von den Tarifpartnern des öffentlichen Dienstes ausgehandelte Lohnerhöhung von insgesamt 4,4 Prozent wird bei den öffentlich getragenen Bühnen (Stadt- und Staatstheater, Landesbühnen) jährlich zu Mehrbelastungen weiter

2002

13.12.2002,Mitbestimmungsrecht bei Bühnenprobe tangiert die Kunstfreiheit - Bühnenverein und Kölner Bühnen legen Verfassungsbeschwerde ein: weiter
28.10.2002,Bühnenverein kritisiert Operndebatte in Berlin: weiter
23.10.2002,Bühnenverein: Theater können Lohnforderungen von ver.di nicht finanzieren: weiter
17.10.2002,Bühnenverein fordert Zukunftskonzept für Staatsoperette Dresden: weiter
Köln, 08.10.2002,Bühnenverein fordert zügige Gemeindefinanzierungsreform: weiter
13.09.2002,Bundesregierung und Bühnenverein planen Deutschen Theaterpreis: weiter
Köln, 02.07.2002,Hohes Einspielergebnis und Zuschauerzuwachs bei den Theatern: weiter
Köln, 25.06.2002,Bühnenverein beschließt Haustarifvertrag für das Nationaltheater Weimar: weiter
Köln, 25.06.2002,Durchbruch bei den Künstlertarifverträgen: weiter
10.06.2002,Uraufführungen und "Klassiker" bestimmen die Spielpläne der deutschen Theater: weiter
05.06.2002,Der Deutsche Bühnenverein übernimmt Vorsitz beim europäischen Theater- und Orchesterverband PEARLE*: weiter
20.03.2002,Neue EU-Lärmrichtlinie für Orchester inakzeptabel: weiter
28.01.2002,Bühnenverein zur Pisa-Studie: Musische Bildung nicht vernachlässigen: weiter
25.01.2002,Bühnenverein zur Zwangsarbeit in den deutschen Theatern während des Dritten Reiches: weiter

2001

16.11.2001,Bühnenverein: Kulturfinanzierung trotz der Steuerausfälle sicherstellen: weiter
16.11.2001,Bühnenverein: Neuregelung bei der Ausländersteuer verstößt gegen Gleichbehandlungsgrundsatz: weiter
31.10.2001,Horst Johanning Vizepräsident des Deutschen Bühnenvereins: weiter
30.10.2001,Bühnenvereins-Präsidium unterstützt "Machbarkeitsstudie": weiter
10.10.2001,Bühnenverein fordert vom Bund der Steuerzahler: Theaterkampagne beenden: weiter
05.10.2001,Bühnenverein kritisiert Strafanzeige gegen Corpus Christi: weiter
01.10.2001,Bühnenverein: Mannheim beispielhaft bei der Theaterfinanzierung: weiter
07.09.2001,Offener Brief an den Ministerpräsidenten des Landes Niedersachsen Herrn Sigmar Gabriel: weiter
06.09.2001,Bühnenverein: Hamburg braucht auch weiterhin das Amt des Kultursenators: weiter
03.09.2001,Theater steigern Angebot und Eigeneinnahmen - Neue Theaterstatistik des Deutschen Bühnenvereins erschienen: weiter
20.08.2001,347 Ur- und Erstaufführungen in der Saison 1999/2000 - Die Werkstatistik 1999/2000 des Deutschen Bühnenvereins liegt vor: weiter
31.07.2001,Bund der Steuerzahler jongliert mit falschen Theaterzahlen: weiter
03.07.2001,Urhebervertragsrecht verstößt gegen Tarifautonomie: weiter
02.07.2001,Theater Orte der Ausländerintegration: weiter
01.06.2001,Bühnenverein kritisiert Urteil des Landesarbeitsgerichts Berlin: weiter
30.05.2001,Frauen öfter im Theater als Männer - Bühnenverein und Universität Düsseldorf veröffentlichen Leitfaden für Besucherbefragungen in Theatern und Orchestern: weiter
21.05.2001,Verarmung der Städte verhindern: weiter
25.04.2001,Steuerzahlerbund irrt bei Theaterfinanzierung: weiter
09.04.2001,Internet bei Theatern und Orchestern immer beliebter: weiter
12.03.2001,Intendanten des Bühnenvereins vergeben Dr. Otto-Kasten-Preis: weiter
08.02.2001,Bühnenverein: Volkstheater Rostock erhalten: weiter
16.01.2001,Meilenstein der Theatertarifreform:Vereinheitlichter Tarifvertrag für die Theater in Kraft getreten: weiter

2000

19.12.2000,Bühnenkünstler bei Kilometerpauschale nicht benachteiligen: weiter
18.12.2000,157 "Berufe am Theater" - Bühnenverein legt neue Broschüre vor: weiter
12.12.2000,Zum Tod von Götz Friedrich erklärt der Bühnenvereins-Präsident Jürgen Flimm:: weiter
27.11.2000,Bühnenvereins-Präsident Flimm: Schließung des Stadttheaters Würzburg kulturpolitische Katastrophe: weiter
20.11.2000,Künstlerische Selbständigkeit der drei Berliner Opernhäuser erhalten: weiter
07.09.2000,Bühnenverein fordert von Orchestergewerkschaft Kursänderung in ihrer Berliner Tarifpolitik: weiter
29.08.2000,Bühnenverein ruft auf zum "Auftakt gegen Fremdenhass": weiter
23.08.2000,Neue Theaterstatistik des Bühnenvereins:Fast 36 Mio. Besucher kamen in der Spielzeit 1998/99 zu den Veranstaltungen der deutschen Theater und Orchester: weiter
09.08.2000,Theatergagen steigen: weiter
30.06.2000,Bühnenverein empört über die Schließung des Mitteldeutschen Landestheaters Wittenberg: weiter
26.06.2000,Goethe, Mozart und der Räuber Hotzenplotz – Die Werkstatistik 1998/99 des Deutschen Bühnenvereins liegt vor: weiter
26.06.2000,Bühnenvereins-Präsident Jürgen Flimm entsetzt über Einmischungsversuche der Politik bei "Corpus Christi": weiter
12.04.2000,Bühnenverein und Orchestergewerkschaft einigen sich auf flexiblere Arbeitszeiten für Orchester: weiter
22.03.2000,Naumann: Theateretats nicht weiter kürzen - Treffen mit dem Bühnenverein: weiter
11.03.2000,Bühnenverein stellt sich vor Stadttheater Heilbronn: weiter
03.03.2000,Zähe Verhandlungen über einen neuen Tarifvertrag für Opernchorsänger und Tänzer: weiter
26.01.2000,Bühnenverein verleiht Autorenförderpreis: weiter
20.01.2000,Bühnenverein zum Streit um die Dresdener "Csárdásfürstin": weiter

1999

13.12.1999,Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg brauchen eine Theaterzukunft: weiter
03.12.1999,Jürgen Flimm neuer Präsident des Deutschen Bühnenvereins: Jürgen Flimm, Intendant des Hamburger Thalia-Theaters, ist neuer Präsident des Deutschen Bühnenvereins – Bundesverband Deutscher Theater. In einer außer-ordentlichen Hauptversammlung am 3. Dezember 1999 weiter
06.09.1999,Wahlergebnis in Brandenburg auch Denkzettel für die Kulturpolitik der dortigen Landesregierung: weiter
30.08.1999,Neue Theaterstatistik des Bühnenvereins: Einspielergebnis der Theater und Kulturorchester im Aufwind: Die öffentlichen und privaten Theater, die Kulturorchester und die Festspielunternehmen in der Bundesrepublik Deutschland können auch für die Spielzeit 1997/98 trotz erneut weiter
23.08.1999,Öffentliche Zuschüsse für Theater in den letzten 40 Jahren nicht überdurchschnittlich gestiegen: Die Betriebszuschüsse, die Länder und Kommunen ihren Theatern jährlich zur Verfügung stellen, sind seit 1956 nicht überdurchschnittlich gestiegen. Die Entwicklung dieser Zuschüsse entspricht fast weiter

Köln, --,: weiter
 

druckenDrucken

Pressekontakt

Vera Scory-Engels
Tel.: (0221) 20812-27
Fax: (0221) 20812-28
E-Mail

 

RSS-Feed RSS-Feed Pressemeldungen

Twitter BühnenvereinPR Twitter BühnenvereinPR