Deutscher Bühnenverein Startseite Downloads Sitemap Links Kontakt Glossar Impressum

Pressemeldung

Jahreshauptversammlung des Bühnenvereins vom 1. bis 2. Juni in Ingolstadt

Aktuelle Kulturpolitik und Podiumsdiskussion stehen auf der Tagesordnung

Köln, 18.05.2012

Die Jahreshauptversammlung des Deutschen Bühnenvereins findet vom 1. bis 2. Juni 2012 in Ingolstadt statt. Im Stadttheater Ingolstadt treffen sich die Intendanten und Direktoren der deutschen Theater und Orchester und die dafür zuständigen Kulturpolitiker. Rund 250 Teilnehmer werden erwartet.

Der Bühnenverein berät über die Zukunft von Schauspiel, Oper, Tanz und Konzert und über aktuelle Themen. Auf der Tagesordnung steht unter anderem die Frage, wie die Theater sich in der digitalen Welt inhaltlich behaupten können. Im Hinblick auf die Diskussion um eine Opernfusion an der Rheinschiene wird es auch um strukturelle Überlegungen gehen. Erörtert werden außerdem urheber- und tarifrechtliche Probleme.

Zudem gibt es eine öffentliche Podiumsdiskussion am Samstag, dem 2. Juni 2012, um 11.15 Uhr in der Kurfürstlichen Reitschule (VHS), Hallstraße 5, Rudolf-Koller-Saal. Zum Thema „Wirtschaft – Stadt – Kultur“ diskutieren Dr. Ingrid Hamm, Geschäftsführerin der Robert Bosch Stiftung, Gabriel Engert, Kulturreferent der Stadt Ingolstadt, Dr. Peter F. Tropschuh, Leiter Corporate Responsibility der AUDI AG, und Prof. Klaus Zehelein, Präsident des Deutschen Bühnenvereins und der Bayerischen Theaterakademie. Moderatorin ist Martina Boette-Sonner vom Bayerischen Rundfunk. Der Eintritt ist frei.
 

zurück

 

druckenDrucken