Pressemeldung

Neuer Vorsitzender der Privattheatergruppe des Deutschen Bühnenvereins

Christian Seeler übernimmt das Amt von Horst Johanning

Köln, 27.01.2017

Auf der Tagung der Privattheatergruppe des Deutschen Bühnenvereins am 24. Januar 2017 in Erfurt übergab der langjährige Gruppenvorsitzende Horst Johanning, Direktor des Contra-Kreis-Theaters Bonn, sein Amt an Christian Seeler, Intendant des Ohnsorg-Theaters Hamburg. Als Stellvertreter wurde René Heinersdorff, Direktor des Theaters an der Kö in Düsseldorf, gewählt.

Horst Johanning war seit 2001 Vorsitzender der Privattheatergruppe und Vizepräsident des Deutschen Bühnenvereins. Bis zur Wahl des neuen Bühnenvereins-Präsidenten Ulrich Khuon hatte Johanning die Aufgaben der verstorbenen Präsidentin Prof. Barbara Kisseler übernommen. „Horst Johannings Einsatz für den Bühnenverein war in diesen schweren Monaten eine große Unterstützung. Dafür bedanken wir uns sehr herzlich bei ihm“, sagte der Geschäftsführende Direktor des Bühnenvereins, Marc Grandmontagne, heute in Köln.

Die Mitglieder des Bühnenvereins bilden sechs verschiedene Gruppen, die sich um spezifische Belange der ihnen angehörenden Mitglieder kümmern und deren Interessen vertreten. Die Gruppenvorsitzenden gehören dem Präsidium des Bühnenvereins an. In der Privattheatergruppe sind 72 kleine und große Privatbühnen mit eigenem Ensemble Mitglied, die meist in Form einer GmbH organisiert sind. 

zurück

 

Drucken