Pressemeldung

„Wahrhaftig, Du hast Recht! Mein Leipzig lob ich mir!"

Deutscher Theaterpreis DER FAUST am 03. November 2017 in Leipzig

Köln, 04.08.2017

In diesem Jahr folgt der Deutsche Theaterpreis DER FAUST der Einladung von Dr. Eva-Maria Stange, Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst des Freistaats Sachsens, und Oberbürgermeister Burkhard Jung in die sächsische Messe- und Universitätsstadt Leipzig. Am Freitag, dem 03. November 2017, bietet das Schauspiel Leipzig als Veranstaltungspartner den festlichen Rahmen für die Preisverleihung. Schauspieler und Musiker Christian Friedel führt als Moderator durch den Abend.

Bereits zum zwölften Mal würdigt der Deutsche Theaterpreis DER FAUST als nicht dotierter Preis die einzigartige und vielfältige Theaterlandschaft Deutschlands. Die Auszeichnung auf nationaler Ebene für Künstlerinnen und Künstler, die sich in besonderer Weise durch ihre wegweisende Leistung für das deutsche Theater hervorgetan haben, wird seit 2006 vom Deutschen Bühnenverein, den Bundesländern, der Kulturstiftung der Länder und der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste vergeben. Mitveranstalter und Partner 2017 sind der Freistaat Sachsen und die Stadt Leipzig.

„Auch als Dresdnerin kann ich dem Zitat aus Johann Wolfgang von Goethes „Faust" nur beipflichten. Leipzig ist eine wundervolle und sehr dynamische Stadt mit einer agilen Kunstszene. Auch heute wieder so, wie es wohl der damalige Student Goethe erlebte. Die reiche Theaterlandschaft mit Oper, städtischer Bühne, Jugendtheater und vielen freien Akteuren in vielen Spielstätten bietet einen guten Rahmen für die Verleihung des Deutschen Theaterpreises DER FAUST. Deshalb bin ich sehr froh, dass wir in diesem Jahr zu diesem hochkarätigen kulturellen und gesellschaftlichen Ereignis nach Leipzig einladen können", erklärt Sachsens Kunstministerin Dr. Eva-Maria Stange.

Der Deutsche Theaterpreis DER FAUST umfasst die Auszeichnungen in den acht Kategorien Regie Schauspiel, Darstellerin/Darsteller Schauspiel, Regie Musiktheater, Sängerdarstellerin/Sängerdarsteller Musiktheater, Choreografie, Darstellerin/Darsteller Tanz, Regie Kinder- und Jugendtheater und Ausstattung Kostüm/Bühne sowie den Preis für das Lebenswerk.

Die Preisvergabe basiert auf Vorschlägen der Theater, mit denen die Häuser bemerkenswerte Arbeiten der Künstlerinnen und Künstler jeweils anderer Produktionen würdigen. Eine Jury bestehend aus IntendantInnen, BallettdirektorInnen, RegisseurInnen und anderen künstlerischen Sachverständigen ernennt aus den eingehenden Vorschlägen für jede der einzelnen Kategoriendrei Nominierte. Über die PreisträgerInnen stimmen die Mitglieder der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste in einem schriftlichen Verfahren ab.

Die Nominierten des Deutschen Theaterpreises DER FAUST 2017 werden auf der Pressekonferenz am 15. September 2017 im Schauspiel Leipzig bekannt gegeben.

Der Deutsche Theaterpreis DER FAUST 2017 wird veranstaltet und gefördert durch den Freistaat Sachsen, die Stadt Leipzig, die Kulturstiftung der Länder, die Deutsche Akademie der Darstellenden Künste und den Deutschen Bühnenverein. Weitere Kooperationspartner sind 2017 die Standortkampagne des Freistaats Sachsen unter dem Motto „So geht sächsisch." (www.so-geht-saechsisch.de) und der Deutsche Bühnenverein Landesverband Sachsen.

Veranstaltungspartner 2017 ist das Schauspiel Leipzig, Medienpartner sind 3sat, Deutschlandfunk Kultur und Die deutsche Bühne. 3sat berichtet über die Verleihung ausführlich am Sonntag, dem 05. November 2017, um 17.45 Uhr.

Automobilpartner ist Skoda.

Pressekontakt:

Barbarella Entertainment GmbH

Oliver Bernau

Telefon: 030 / 577 00 97 52, 0176 2020 2909

E-Mail: oliver.bernau@barbarella.de

 

Deutscher Bühnenverein

Vera Scory-Engels

Telefon: 0221 / 208 12 27

E-Mail: scory-engels@buehnenverein.de

 

 

zurück

 

Drucken