Deutscher Bühnenverein

Pressemeldung

20170925120506_2017_09_25_cover_junge_b__hne_nr._11.jpg
 

Die elfte junge bühne ist da

Das Leipziger Theater der Jungen Welt steht im Mittelpunkt der Theater-Jugendzeitschrift

Köln, 25.09.2017

Was denkt der junge Aufsteiger-Regisseur Ersan Mondtag über die Theaterszene? Welche Möglichkeiten gibt es für Theater, um dem Rechtspopulismus zu begegnen? Wie sieht der Alltag im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) am Leipziger Theater der Jungen Welt aus? Und warum sind viele Theatermenschen heute noch so leidenschaftlich abergläubisch? Um diese und andere Fragen geht es im neuen Heft der jungen bühne, das am 25. September 2017 erscheint.

Die junge bühne wendet sich an Theaterinteressierte und -begeisterte ab 14 Jahre. Das Heft erscheint seit zehn Jahren einmal im Jahr. Es wird wesentlich von Jugendlichen mitgestaltet und stellt eine fundierte und unterhaltsame Einführung in die Welt des Theaters dar. Herausgeber ist der Deutsche Bühnenverein - Bundesverband der Theater und Orchester.

Die elfte Ausgabe der jungen bühne ist ab sofort unter www.junge-bühne.de oder per E-Mail unter info@die-junge-buehne.de kostenlos bestellbar.

 

zurück

Fenster schließen