Deutscher Bühnenverein

NEUSTART KULTUR - Privattheater

Der Deutsche Bühnenverein setzt die Förderung für Privattheater durch NEUSTART KULTUR 2022 fort -
weitere 20 Millionen Euro aus dem Förderprogramm der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien BKM


Seit dem 9. Dezember 2021 ist die Antragstellung für die Förderperiode 2022 des Teilprogramms Back to Stage von NEUSTART KULTUR möglich. Back to Stage richtet sich an privat geführte Theater und fördert erneut die künstlerischen Personalausgaben. Die Antragsfrist endet am 15. Februar 2022. Die neue Förderperiode erstreckt sich auf das Kalenderjahr 2022, die Maximalfördersumme beträgt 100.000 Euro.

Bitte finden Sie nebenstehend zu Ihrer ausführlichen Information die aktuellen Fördergrundsätze sowie die Ergänzenden Regelungen (FAQ).

Um einen Antrag zu stellen, senden Sie bitte eine E-Mail unter Angabe von Theatername, Ansprechpartner:in und Telefonnummer (idealerweise mobil) an neustart@buehnenverein.de
Sie erhalten daraufhin die notwendigen Antragsunterlagen, weitere Informationen sowie einen persönlichen Uploadlink für Antrag und Anlagen.

 


Mit NEUSTART KULTUR hat die Bundesregierung ein milliardenschweres Rettungs- und Zukunftsprogramm für den Kultur- und Medienbereich aufgelegt. Gefördert werden unter anderem pandemiebedingte Investitionen und Projekte verschiedener Kultursparten.

NEUSTART KULTUR sieht die Förderung ganz verschiedener Bereiche von Kultur und Medien vor. Im Fokus stehen dabei vor allem Kultureinrichtungen, die überwiegend privat finanziert werden. Sie sollen in die Lage versetzt werden, ihre Häuser erneut zu öffnen und Programme wieder aufzunehmen, um Künstlerinnen, Künstlern und Kreativen eine Erwerbs- und Zukunftsperspektive zu bieten.

Ein Förderprogramm, das Kulturstaatsministerin Monika Grütters gemeinsam mit dem Deutschen Bühnenverein konzipiert hat, soll den Privattheatern im krisenbedingten Spielbetrieb helfen. Denn die mehr als 200 Spielstätten, die künstlerisch selbst produzieren, müssen wegen der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln erhebliche Einnahmeausfälle hinnehmen. Bis zu 30 Millionen Euro (2020/21) und weitere 20 Millionen Euro (2022) stellt der Bund in der Corona-Pandemie für Privattheater zur Verfügung. Gefördert werden bis zu 80 Prozent der Ausgaben für das künstlerische Personal bis Ende 2022. Der Zuschuss kann dabei maximal 100.000 Euro (2022) betragen.

Auf der rechten Seite stehen Ihnen die wichtigsten Antworten zum Programm und die Fördergrundsätze zur Verfügung.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an unser Team von NEUSTART KULTUR unter neustart@buehnenverein.de oder unter der Telefonnummer 0221/208 12 90.

Fenster schließen