Pressemitteilungen

Hier haben Sie die Möglichkeit, in unserem Archiv gezielt nach Einträgen zu suchen

Aktuell

Köln, 01.08.2022, Bühnenverein erhält im Rahmen von Neustart Kultur weitere 5 Millionen Euro: Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien hat dem Deutschen Bühnenverein im Rahmen der Weiterentwicklung von Neustart Kultur noch einmal fünf Millionen Euro zugesichert. Nachdem mit dem Programm „back to stage" bereits erfolgreich drohende Insolvenzen insbesondere von kleineren Theatern abgewendet werden konnten, sollen nun mit der Neuauflage die Folgen der Corona-Pandemie ... weiter

2022

Köln, 29.07.2022, Werkstatistik 2020/21: Zahlen zeigen Auswirkungen der pandemiebedingten Lockdowns: Anteil zeitgenössischer Werke gestiegen Auch die 74. Ausgabe der Werkstatistik des Deutschen Bühnenvereins für die Spielzeit 2020/21 spiegelt deutlich die Folgen der Corona-Pandemie wider. Bedingt durch die Lockdowns im Berichtsjahr sind die Aufführungszahlen gegenüber der Saison 2018/19, der letzten Saison vor der Corona-Pandemie, um 70 Prozent gesunken. ... weiter
Köln, 06.07.2022, Neues Förderprogramm U*act der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien für kriegsflüchtige Künstlerinnen und Künstler: Mit dem neuen Bundesprogramm U*act fördert die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien gemeinsam mit dem Deutschen Bühnenverein Kooperationen von Theatern in Deutschland und Künstler:innen, die wegen des Krieges in der Ukraine ihre Heimat verlassen mussten. ... weiter
Köln, 28.06.2022, Einigung bei Künstler:innengagen erreicht: Mindestgage steigt in zwei Schritten und wird dynamisiert Der Deutsche Bühnenverein und die Künstler:innengewerkschaften GDBA, VdO und BFFS haben sich nach intensiven Tarifverhandlungen in der vierten Runde auf eine neue Gagenregelung für die Solobeschäftigten und Bühnentechniker:innen verständigt. ... weiter
Oldenburg/Köln, 11.06.2022, Umsetzung Wertebasierter Verhaltenskodex und Phasenmodell zur Intendanzfindung/Neuwahl des Präsidiums: Ergebnisse der Jahreshauptversammlung 2022 des Bühnenvereins Bei der Jahreshauptversammlung des Deutschen Bühnenvereins am Staatstheater Oldenburg hat sich das Präsidium des Verbands neu konstituiert. ... weiter
Köln, 01.06.2022, Tarifgespräche fortgesetzt: Heute haben der Deutsche Bühnenverein und die Künstler:innengewerkschaften Genossenschaft Deutscher Bühnen-Angehöriger (GDBA) und Vereinigung deutscher Opern- und Tanzensembles e.V. (VdO) ihre Verhandlungen zum Manteltarifvertrag NV-Bühne fortgesetzt. ... weiter
Köln, 31.05.2022, Jahreshauptversammlung 2022 des Deutschen Bühnenvereins in Oldenburg: Politische Situation, Folgen der Pandemie und Nachhaltigkeit im Fokus / Verleihung des Dr.-Otto-Kasten-Preises Intendant:innen, Kulturpolitiker:innen und Verwaltungsdirektor:innen aus ganz Deutschland diskutieren im Oldenburgischen Staatstheater über aktuelle Entwicklungen und Arbeitsbedingungen an Theatern und Orchestern. ... weiter
Köln, 09.05.2022, Tarifgespräche mit GDBA und VdO enden ohne Einigung: Einstiegsgage wird auf Grundlage einer normativen Empfehlung des Bühnenvereins auf 2.500 Euro erhöht, weitere Gespräche am 1. Juni 2022 Bei den Tarifverhandlungen zwischen den Künstler:innengewerkschaften Genossenschaft Deutscher Bühnen-Angehöriger (GDBA) und Vereinigung deutscher Opern- und Tanzensembles e.V. (VdO) ... weiter
Köln, 14.04.2022, Unterstützung für geflüchtete Menschen auf „StayOnStage - Support in the Performing Arts”: Bühnenverein und ITI starten Online-Plattform für Jobs, Proberäume und weitere Angebote in Theatern und Orchestern Der Deutsche Bühnenverein und das Internationale Theaterinstitut - Zentrum Deutschland (ITI) unterstützen mit einem neuen Online-Angebot Menschen, die vor Krieg und Gewalt geflüchtet sind und im Exil Arbeits- oder Auftrittsmöglichkeiten suchen. ... weiter
Köln, 05.04.2022, Bündnisse für Bildung: Bühnenverein als Programmpartner von „Kultur macht stark" ausgewählt: BMBF-Programm fördert zum dritten Mal außerschulische Angebote der kulturellen Bildung für bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche Der Deutsche Bühnenverein ist mit ... weiter
Köln, 27.03.2022, Erklärung und Aktionen zum Welttheatertag 2022: Bühnenvereinspräsident Carsten Brosda: „Am Welttag des Theaters stehen wir an der Seite all derjenigen, die Freiheit, Frieden und Verständigung verteidigen" Der Welttheatertag am kommenden Sonntag, dem 27. März, steht in diesem Jahr im Zeichen des Kriegs in der Ukraine. Seit dem brutalen Angriff der russischen Armee am 24. Februar ist die Friedensordnung der letzten Jahrzehnte zerstört. ... weiter
Köln, 10.03.2022, Theaterstatistik 2019/2020 des Deutschen Bühnenvereins erschienen: Zahlen dokumentieren Aktivitäten der Theater und Orchester in der ersten von der Corona-Pandemie betroffenen Spielzeit Die heute erschienene Theaterstatistik 2019/2020 des Deutschen Bühnenvereins hat eine Sonderstellung in der Reihe der bisher veröffentlichten Statistiken. Sie dokumentiert die Zahlen der ersten Spielzeit, in der die Theater und Orchester ... ... weiter
Köln, 15.02.2022, Corona-Gipfel am Mittwoch: Lockerungen müssen Kulturveranstaltungen mit einschließen: Bühnenverein fordert von Bund-Länder-Konferenz weitere Öffnungsperspektiven für die Kultur Der Deutsche Bühnenverein fordert, dass auf der Bund-Länder-Konferenz am Mittwoch auch Öffnungsperspektiven für Kulturveranstaltungen diskutiert werden. Lockerungen der Zugangsbeschränkungen in der Kultur seien angesichts der ... ... weiter
Köln, 13.01.2022, Theater und Orchester sind unverzichtbare Orte des gesellschaftlichen Diskurses: Neue Geschäftsführende Direktorin des Deutschen Bühnenvereins Claudia Schmitz rückt heilsamen Aspekt von Kultur in den Fokus Sie betont die gesellschaftspolitische Funktion der Theater und Orchester und setzt sich für deren Stärkung ein: „Die künstlerische Darbietung, das Spiel auf einer Bühne öffnet Erfahrungs- und Reflexionsräume für unser Miteinander. ... weiter

2021

Köln, 09.12.2021, Deutscher Bühnenverein setzt Förderung für Privattheater durch NEUSTART KULTUR 2022 fort -: 20 Millionen Euro aus dem Förderprogramm der Beauftragten für Kultur und Medien (BKM) Der Deutsche Bühnenverein startet in die nächste Förderphase des Programms NEUSTART KULTUR - Back to Stage der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM). Ab 9. Dezember 2021 können Anträge für die Förderperiode 2022 gestellt werden. ... weiter
Köln, 29.11.2021, Bühnenverein will deutliches Bekenntnis zur Kultur: Für offene und sichere Theater und gegen pauschale Maßnahmen Der Deutsche Bühnenverein fordert im zweiten Corona-Winter von Bund, Ländern und Kommunen ein konsequentes Vorgehen und ein deutliches Bekenntnis zur Kultur. Der Verband fordert klare Kommunikation in der Pandemie, warnt vor allzu pauschalen Maßnahmen ... ... weiter
Hannover/Köln, 20.11.2021, Deutscher Theaterpreis DER FAUST 2021: Perspektivpreis und Projekte der Retrospektive Das „Orchester im Treppenhaus“ wurde heute Abend mit dem Perspektivpreis des Deutschen Theaterpreises DER FAUST ausgezeichnet. ... weiter
Hannover/Köln, 16.11.2021, Deutscher Theaterpreis DER FAUST 2021 - Digitale Verleihung aufgrund aktueller Pandemie-Entwicklung: FAUST-Livestream am Samstag auf www.buehnenverein.de/derfaust Aufgrund der aktuellen pandemischen Lage hat der Deutsche Bühnenverein entschieden, die Verleihung des Deutschen Theaterpreises DER FAUST am kommenden Samstag, den 20. November 2021, ausschließlich digital stattfinden zu lassen. ... weiter
Hannover/Köln, 10.11.2021, Deutscher Theaterpreis DER FAUST 2021 am 20. November in Hannover: Bühnenprogramm, Livestream und 3sat-Sondersendung Nachdem die Preisverleihung des Deutschen Theaterpreises DER FAUST 2020 nur digital stattfand, wird es in diesem Jahr ein Bühnenprogramm geben, das als Hybrid aus Live-Event und Live-Stream zugänglich sein wird und an die innovativsten und kraftvollsten Inszenierungen der vergangenen Spielzeit erinnert. ... weiter
Hamburg/Köln, 29.10.2021, Bühnenverein verabschiedet erweiterten Wertebasierten Verhaltenskodex und neue Satzung: Alle Ergebnisse der Jahreshauptversammlung in Hamburg Der Deutsche Bühnenverein hat auf seiner gestrigen Jahreshauptversammlung in Hamburg einen erweiterten Wertebasierten Verhaltenskodex verabschiedet. ... weiter
Köln, 14.10.2021, Jahreshauptversammlung 2021 des Deutschen Bühnenvereins am 28. Oktober in Hamburg: Zukunftsfragen im Mittelpunkt des Treffens der Theater und Orchester im Jubiläumsjahr des Bühnenvereins Der Deutsche Bühnenverein – Bundesverband der Theater und Orchester – tagt am 28. Oktober 2021 mit seiner Jahreshauptversammlung in der Staatsoper Hamburg. Im Mittelpunkt der Tagung wird die weitere Entwicklung von Leitlinien für ein Theater und Orchester der Zukunft stehen. ... weiter
Hannover/Köln, 12.10.2021, Deutscher Theaterpreis DER FAUST 2021 am 20. November mit Jahresretrospektive: Preis für das Lebenswerk an Nicole Heesters Am 20. November 2021 wird der Deutsche Theaterpreis DER FAUST am Staatstheater Hannover verliehen. Die Solidarität der Künste untereinander soll im Vordergrund der Veranstaltung stehen, die in diesem Jahr auf den Wettbewerbsgedanken verzichtet. ... weiter
Köln, 20.09.2021, Theatervielfalt trotz Corona: Neue Ausgabe des Theatermagazins „junge bühne“ Das heute erscheinende Theatermagazin „junge bühne" zeigt die Vielfalt der Theaterwelt auch in Corona-Zeiten. Es gibt ein Porträt des jungen unkonventionellen Regisseurs Bonn Park, ein Interview mit der Schauspielerin Lea Ruckpaul und eine Bildreportage über aktuelle Tanzproduktionen. Im neuen Graphic Drama ... weiter
Köln, 09.09.2021, Bühnenverein ruft zur Impfung auf: Unterstützung für bundesweite Aktionswoche #HierWirdGeimpft Die Corona-Schutzimpfung ist der wichtigste Baustein zur Bekämpfung der Pandemie und ihrer Folgen auch für die Theater und Orchester. Deshalb ruft der Deutsche Bühnenverein die gesamte Bevölkerung dazu auf, sich impfen zu lassen. ... weiter
Köln, 30.07.2021, Werkstatistik 2019/2020: Zahlen für die erste von der Pandemie betroffene Spielzeit: Dramatische Rückgänge bei Aufführungen, neue digitale Formate Die Werkstatistik „Wer spielte was?“ der Saison 2019/2020 versammelt die Aufführungs- und Zuschauerzahlen der ersten von der Corona-Pandemie betroffenen Spielzeit. Das professionelle Theaterschaffen in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist nach dem ersten Lockdown im März 2020 ... weiter
Köln, 15.06.2021, Bühnenverein neues Mitglied beim Netzwerk Junge Ohren (NJO): Der Deutsche Bühnenverein ist ab sofort Mitglied im Netzwerk Junge Ohren (NJO). Die 2007 entstandene, interdisziplinäre Fachcommunity möchte Musikvermittlung als zentralem Aspekt eines gegenwartsorientierten Musiklebens künstlerisch und strategisch befördern. „Kunst und Kultur stoßen notwendige gesellschaftliche ... weiter
Oldenburg/Köln, 27.05.2021, 175 Jahre Deutscher Bühnenverein – Festakt in Oldenburg mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Leitlinien für die Zukunft der Bühnen in Deutschland: Wahl der neuen Geschäftsführenden Direktorin Der Deutsche Bühnenverein feiert heute sein 175-jähriges Bestehen gemeinsam mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, ... weiter
Köln, 20.05.2021, Öffnung des Programms für Privattheater im Rahmen von NEUSTART KULTUR auch für Freilichtbühnen: Pressemitteilung der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien Angesichts der großen zeitlichen Unsicherheiten über den Erfolg der Eindämmung der Corona-Pandemie und die Schritte zur Wiedereröffnung der Theater und Veranstaltungsorte ruhen viele Hoffnungen vor allem auf der bevorstehenden Open-Air-Saison. ... weiter
Köln, 10.05.2021, 175 Jahre Deutscher Bühnenverein: Festakt am 27. Mai 2021 im Oldenburgischen Staatstheater mit einer Rede des Bundespräsidenten Am 27. Mai 2021 feiert der Deutsche Bühnenverein am Oldenburgischen Staatstheater sein 175-jähriges Jubiläum mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, der die Festrede halten wird ... weiter
Köln, 19.04.2021, Perspektiven für die Kultur schaffen: Gemeinsame Erklärung des Bundesverbands Freie Darstellende Künste (BFDK), des Deutschen Bühnenvereins und der Interessengemeinschaft der Städte mit Theatergastspielen (INTHEGA) zur Novellierung des Infektionsschutzgesetzes Vor dem Hintergrund der vierten Novellierung des Infektionsschutzgesetzes fordern der Bundesverband Freie Darstellende Künste (BFDK), der Deutsche Bühnenverein und die Interessengemeinschaft der Städte mit Theatergastspielen (INTHEGA) dringend nötige Änderungen für den verfassungsrechtlich geschützten Kulturbereich. ... weiter
Köln, 25.03.2021, Teilhabechancen von Kindern und Jugendlichen nachhaltig verbessern: Bühnenverein fordert einen politischen Beschluss zur Fortsetzung des Bundesprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" Bei einem virtuellen Parlamentarischen Abend am Mittwoch diskutierten ... weiter
Köln/Bonn, 02.03.2021, Gemeinsame Pressemitteilung: Spitzenorchester haben bei Frauenanteil Nachholbedarf: Deutsches Musikinformationszentrum stellt Untersuchung zur Geschlechterverteilung in deutschen Berufsorchestern vor – Infografikposter kostenlos erhältlich In den 129 öffentlich finanzierten Orchestern in Deutschland ... weiter
Köln, 22.02.2021, Gemeinsame Pressemitteilung: Leitfaden zur schrittweisen Rückkehr von Zuschauern und Gästen Am 22. Februar wurde die gemeinsame Pressemitteilung von mehr als 40 Organisationen zum neuen Leitfaden „Rückkehr von Zuschauern und Gästen in Kultur und Sport“ veröffentlicht. Das Papier wurde von namhaften Experten erstellt und wird vom Deutschen Bühnenverein unterstützt. ... weiter
Köln, 18.02.2021, Dein Weg zu Bühne und Orchester: Broschüre „Berufe am Theater“ und Berufe-Webseite neu aufgelegt Bereits zum zehnten Mal gibt der Bühnenverein seine Informationsbroschüre „Berufe am Theater" heraus. In Zusammenarbeit mit der Deutschen Theatertechnischen Gesellschaft (DTHG) wurden die Berufsbilder grundlegend überarbeitet und in einem modernen Layout neu zusammengestellt. ... weiter
Köln, 08.02.2021, Theatermagazin junge bühne mit neuer Webseite: Ab sofort präsentiert sich die Webseite www.junge-bühne.de in ganz neuer Aufmachung. Nachdem die Redaktion in den letzten Jahren die Präsenz in den sozialen Medien ausgebaut und dort überdies Videoformate entwickelt hat, ist nun auch die Webseite grafisch moderner und übersichtlicher gestaltet. ... weiter
Köln, 28.01.2021, Unterstützung der Gesundheitsbehörden bei Kontakt-Nachverfolgung: Führende Verbände aus den Bereichen Kultur, Gastronomie und Sport prüfen Zusammenarbeit Mit Blick auf die Erfassung und Nachverfolgung von Besucherströmen in der Corona-Pandemie prüfen führende Verbände aus den Bereichen Kultur, Gastronomie und Sport eine branchenübergreifende Zusammenarbeit. Dabei soll zunächst analysiert werden, ob eine oder mehrere ... weiter
Köln, 21.01.2021, Verlängerung des Programms NEUSTART KULTUR für Privattheater: Angesichts des erneut verlängerten Lockdowns und einer anhaltenden Schließung der Theater haben sich die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien und der Deutsche Bühnenverein zu einer Verlängerung des Förderprogramms NEUSTART KULTUR für Privattheater entschlossen. Seit vergangenem November realisiert der Deutsche Bühnenverein ... weiter

2020

Köln, 11.12.2020, Theaterstatistik 2018/2019 der Theater und Orchester erschienen: Historische Bedeutung der Zahlen aufgrund von COVID-19 Die heute erschienene Theaterstatistik des Deutschen Bühnenvereins dokumentiert die wichtigsten Wirtschaftsdaten der Theater und Orchester in Deutschland für die Spielzeit 2018/2019. ... weiter
Hannover/Köln, 21.11.2020, Carsten Brosda ist neuer Präsident des Deutschen Bühnenvereins: Ergebnisse der digitalen Jahreshauptversammlung Bei der Jahreshauptversammlung des Deutschen Bühnenvereins wurde Dr. Carsten Brosda mit großer Mehrheit für vier Jahre zum neuen Präsidenten ernannt. ... weiter
Hannover/Köln, 21.11.2020, Deutscher Theaterpreis DER FAUST 2020: Die Preisträgerinnen und Preisträger Elf Künstlerinnen und Künstler wurden heute Abend mit dem Deutschen Theaterpreis DER FAUST ausgezeichnet. ... weiter
Köln, 05.11.2020, Deutscher Theaterpreis DER FAUST in diesem Jahr digital: Verleihungs-Film am 21. November 2020 auf mehreren Websites zu sehen Die Verleihung des Deutschen Theaterpreises DER FAUST am 21. November 2020 wird coronabedingt digital stattfinden. ... weiter
Köln, 03.11.2020, Digitale Jahreshauptversammlung des Bühnenvereins am 20. und 21. November 2020: Ulrich Khuon verabschiedet sich als Präsident, Neuwahl steht auf der Tagesordnung Die Jahreshauptversammlung des Deutschen Bühnenvereins tagt dieses Jahr zum ersten Mal digital und in stark verkürzter Form. ... weiter
Köln/Berlin, 21.10.2020, Bund unterstützt Privattheater: Bühnenverein ist Projektträger des Förderprogramms im Rahmen von NEUSTART Kultur Auch die die von der Corona-Pandemie besonders stark betroffenen Privattheater bekommen finanzielle Unterstützung. Ab 9. November 2020 können sie Gelder aus dem Förderprogramm NEUSTART Kultur, das von ... weiter
Köln, 14.10.2020, Gegen kulturblinden Aktionismus und für mehr Umsicht: Bühnenverein fordert von NRW-Landesregierung, jüngsten Erlass des Landesministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales zu korrigieren Der Deutsche Bühnenverein fordert die NRW-Landesregierung dazu auf, den jüngsten Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW zu korrigieren. Das Ministerium hat mit Erlass vom 12. Oktober 2020 weitreichende Maßnahmen ... weiter
Köln/Hannover, 24.09.2020, Deutscher Theaterpreis DER FAUST 2020 – Nominierungen und Preis für das Lebenswerk: Choreograf William Forsythe wird für sein Lebenswerk ausgezeichnet Beim Deutschen Theaterpreis DER FAUST werden auch in diesem Jahr herausragende künstlerische Leistungen in acht Kategorien geehrt, den Preis für das Lebenswerk erhält der Choreograf William Forsythe. ... weiter
Köln, 21.09.2020, Theaterzeitschrift junge bühne mit Graphic Drama „Leonce und Lena“ und Schauspieltipps von Sandra Hüller: Außerdem: Junge Theatermacher*innen in Corona-Zeiten und Berufe am Theater Die junge bühne zeigt auch in diesem Jahr die ganze Bandbreite der Theaterwelt für junge Theaterinteressierte. Unter anderem mit einem Graphic Drama über Georg Büchners seltsame Liebesgeschichte „Leonce und Lena". ... weiter
Köln /Berlin, 26.08.2020, Theater und Konzertsäle optimal auslasten: Gemeinsame Presseerklärung Deutscher Bühnenverein, Deutsche Orchestervereinigung, Genossenschaft Deutscher Bühnen-Angehöriger, Deutsche Konzerthauskonferenz und GMD-Konferenz ... weiter
Köln, 30.07.2020, Die letzte vollständige Spielzeit vor der Corona-Pandemie:: Werkstatistik 2018/2019 des Bühnenvereins zeigt Vielfalt der deutschsprachigen Theaterlandschaft Heute, am 30. Juli 2020, erscheint die 72. Ausgabe von „Wer spielte was?“, der Werkstatistik des Deutschen Bühnenvereins. Die Statistik 2018/2019 zeigt eine konstante Vielfalt in der deutschsprachigen Theaterlandschaft ... weiter
Köln, 25.06.2020, Bühnenverein fordert Einstellung des Verfahrens gegen Kirill Serebrennikov: Internationaler Austausch lebt von freier, nicht von unterdrückter Kunst Der Deutsche Bühnenverein fordert die Einstellung des umstrittenen Strafverfahrens gegen den russischen Regisseur Kirill Serebrennikov. Kirill Serebrennikov soll nach dem Willen der Moskauer Staatsanwaltschaft zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt werden. Zudem forderte ... weiter
Köln, 12.06.2020, Dünnes Eis? Neues Diskussionsforum für Kulturpolitik: Auftakt: Podiumsdiskussion „Mit Wumms für Kultur“, heute, 12. Juni 2020 um 18.05 Uhr auf Deutschlandfunk Kultur im „Wortwechsel“ Gemeinsame Initiative von Deutschem Kulturrat, Deutschem Bühnenverein, Deutschlandfunk und Deutschem Theater Berlin ... weiter
Köln, 28.05.2020, Bühnenverein ruft zur Solidarität mit Autor*innen und Komponist*innen auf: Der Ausschuss für Verleger- und Rundfunkfragen zur Notlage der Bühnen- und Musikverlage Zu den von der aktuellen Krisensituation besonders betroffenen freiberuflichen Künstler*innen gehören auch Theaterautor*innen und Komponist*innen. Der Präsident des Deutschen Bühnenvereins, Ulrich Khuon erklärt dazu: „So, wie das Theater als Institution im Zentrum der Zivilgesellschaft steht, ist es als ... weiter
Köln, 20.05.2020, Deutscher Bühnenverein bewertet Ergebnisse der Zusammenarbeit im Bemühen um die Theater- und Orchesterlandschaft als positiv: Pandemie bestimmt auch die Arbeit im Bühnenverein, Jahreshauptversammlung verschoben Der Bühnenverein war in den letzten Wochen gemeinsam mit vielen Akteuren der Theater- und Orchesterlandschaft, den Tarifpartnern, der Politik und den Künstler*innen im Umgang mit den Folgen der durch SARS-Cov-2 verursachten Pandemie stark gefordert. Der völlige Stillstand der Arbeit in den Theatern und Orchestern und die aktuelle Situation der schrittweisen Öffnung ... weiter
Köln, 30.04.2020, Kurzarbeit für Künstler*innen an Theatern und Orchestern soll Arbeitsplätze sichern: Gemeinsame Pressemeldung von Bühnenverein und Künstlergewerkschaften Gestern haben sich der Deutsche Bühnenverein auf Arbeitgeberseite und die Künstlergewerkschaften Genossenschaft Deutscher Bühnen-Angehöriger (GDBA), Vereinigung deutscher Opernchöre und Bühnentänzer (VdO) und Deutsche ... weiter
Köln, 21.04.2020, Deutscher Bühnenverein fordert klare Perspektiven für Theater und Orchester: Kulturelle Infrastruktur ist systemrelevant und muss in Corona-Zeiten gesichert werden Der Deutsche Bühnenverein fordert von der Politik klare Perspektiven und Planungssicherheit für die Theater und Orchester. Nachdem die Bundesregierung gemeinsam mit den Bundesländern erste Erleichterungen für die Bevölkerung und für einige Branchen ab dem 20. April 2020 beschlossen hat, sei es nun an der Zeit, auch ... weiter
Köln, 12.03.2020, Corona: Deutscher Bühnenverein ruft zu Solidarität auf: Mittlerweile starke Auswirkungen auf die Theater und Orchester Nachdem alle Bundesländer in den vergangenen Tagen Veranstaltungsverbote oder Verbotsempfehlungen aufgrund der Corona-Pandemie ausgesprochen haben, sind große Teile des kulturellen Lebens zum Erliegen gekommen. ... weiter
Köln, 09.03.2020, Corona-Virus: Situation bei Theatern und Orchestern Der Deutsche Bühnenverein rät seinen Theater- und Orchester-Mitgliedern, die empfohlenen Hygienemaßnahmen des Robert-Koch-Instituts und der Gesundheitsministerien an den jeweiligen Häusern umzusetzen und zu kommunizieren, um das Infektionsrisiko gering zu halten. „Wir sind als Arbeitgeber- und Interessenverband nicht in der Rolle, Risikoeinschätzungen bei Infektionskrankheiten zu geben, das ist Aufgabe der Landesgesundheitsbehörden. ... weiter

2019

Köln / Bonn, 19.12.2019, Der Deutsche Bühnenverein wird Mitglied des Deutschen Musikrates: Pressemitteilung des Deutschen Musikrates Der Deutsche Bühnenverein, Bundesverband der Theater und Orchester, wird neues Mitglied des Deutschen Musikrates. Gemeinsam setzen sich der Deutsche Musikrat und der Deutsche Bühnenverein flächen- und spartendeckend für die Musik- und Musiktheaterszene Deutschlands ein. ... weiter
Köln, 29.10.2019, Deutscher Theaterpreis DER FAUST 2019: Perspektivpreis geht an explore dance - Diskussionsveranstaltung „Einheit im Stresstest“ am 10. November Der Perspektivpreis des Deutschen Theaterpreises DER FAUST geht in diesem Jahr an explore dance - Netzwerk Tanz für junges Publikum. Ausgezeichnet wird damit eine Initiative, die ihren Schwerpunkt auf die Entwicklung innovativer Formen und Modelle in der Verbindung von ästhetischer Bildung und Kunstproduktion legt. ... weiter
Köln, 22.10.2019, Theaterstatistik 2017/2018 der Theater und Orchester erschienen: Transparenz und Fakten unverzichtbar für Demokratie und respektvollen Diskurs Die heute erschienene Theaterstatistik des Deutschen Bühnenvereins dokumentiert die wichtigsten Wirtschaftsdaten der Theater und Orchester in Deutschland für die Spielzeit 2017/2018. Insgesamt 142 Staatstheater, Stadttheater und Landesbühnen sowie 128 Orchester (inklusive Theaterorchester), 199 Privattheater und 85 Festspiele ... weiter
Berlin, 01.10.2019, Pressemitteilung der Themis Vertrauensstelle gegen sexuelle Belästigung und Gewalt e.V.: Die Themis Vertrauensstelle ist die richtige Antwort auf #MeToo Marc Grandmontagne, geschäftsführender Direktor des Deutschen Bühnenvereins: „#MeToo hat die Notwendigkeit für einen Kulturwandel auch an den Theatern und Orchestern offenbart.“ ... weiter
Köln, 27.09.2019, Goethes „Faust“ im Fokus: Graphic Novel, Verdammnis und Vergleiche: Neue Ausgabe der Zeitschrift junge bühne erschienen Die heute erschienene Zeitschrift junge bühne nimmt Goethes berühmtes Stück in den Fokus: Das Jahresheft vergleicht „Faust“-Inszenierungen, Jugendliche erzählen, was ihnen „Faust“ heute noch sagt, zwei Schülerinnen blicken hinter die Kulissen von „Fausts Verdammnis“ an der Staatsoper Hannover. ... weiter
Köln, 12.09.2019, Deutscher Theaterpreis DER FAUST 2019: Maja Beckmann, Edward Clug und Anne Teresa de Keersmaeker unter den Nominierten // Preis für das Lebenswerk geht an Roberto Ciulli // Wiebke Puls moderiert Im Staatstheater Kassel findet am Abend des 09. November 2019 die Verleihung des Deutschen Theaterpreises DER FAUST statt. Bei der Veranstaltung werden herausragende künstlerische Leistungen in acht Kategorien geehrt, sowie ein Preis für das Lebenswerk und ein Perspektivpreis verliehen. ... weiter
Köln, 11.09.2019, Wo bleibt die Kultur in Europa?: Bühnenverein fordert Klarheit über den Stellenwert der Kultur in der EU-Kommission Die geplante Abschaffung des eigenen Portfolios für Kultur und Bildung in der Europäischen Kommission ist aus Sicht des Deutschen Bühnenvereins ein schlechtes Signal für Europa. Der Europäischen Kommission soll nach den Plänen der gewählten Kommissionspräsidentin, Ursula von der Leyen, kein/e Kommissar*in explizit für den Bereich Kultur und Bildung ... ... weiter
Köln, 09.07.2019, Verdi und Shakespeare vorn: Die neue Werkstatistik des Deutschen Bühnenvereins für die Spielzeit 2017/2018 zeigt, dass der Weg zu einem geschlechtergerechten Repertoire noch weit ist Mit 22.924.228 Zuschauer*innen in Deutschland (27.491.387 inklusive Österreich und Schweiz) haben die Theater in der Saison 2017/18 fast auf den Punkt genau so viele Menschen erreicht wie in der vorangegangenen Spielzeit. 386 Theater meldeten dazu ihre Daten (inklusive Schweiz und Österreich sind es 464). ... weiter
Nürnberg/Köln, 15.06.2019, Kulturwandel gestalten: Ergebnisse der Jahreshauptversammlung 2019 des Bühnenvereins Bei der Jahreshauptversammlung des Deutschen Bühnenvereins in Nürnberg wurde das Präsidium des Verbands neu gewählt. Den Beschluss des Vorjahres, in den nächsten zwei Wahlperioden eine geschlechterparitätische Besetzung der Gremien anzustreben, konnte weitgehend umgesetzt werden. ... weiter
Köln, 14.06.2019, Dr.-Otto-Kasten-Preis 2019: Die Intendantengruppe des Deutschen Bühnenvereins verleiht im Rahmen ihrer Jahreshauptversammlung am 15. Juni 2019 in Nürnberg den Dr.-Otto-Kasten-Preis. Seit 1985 wird der Preis im Zweijahresrhythmus an junge Theaterschaffende aus allen künstlerischen Bereichen verliehen. ... weiter
Köln, 13.05.2019, Bühnenverein: NRW-Stärkungsinitiative Kultur und Förderprogramm „Neue Wege“ zeigen Gestaltungsmöglichkeiten der Bundesländer -: Selbstbewusste und koordinierte Kulturpolitik der Länder wird immer wichtiger Die Stärkungsinitiative Kultur des Landes Nordrhein-Westfalen ist nach Ansicht des Deutschen Bühnenvereins ein vielversprechendes Beispiel für die gestalterischen Möglichkeiten der Bundesländer in der Kulturpolitik. ... weiter
Köln, 10.04.2019, Theaterarbeit wird internationaler: Künstlerischer Ausschuss des Bühnenvereins betont Zukunft europäischer Zusammenarbeit Die Theater in Deutschland sind dabei, neue Strukturen für internationale Produktionen zu schaffen - dies zeigte die Sitzung des Ausschusses für künstlerische Fragen im Deutschen Bühnenverein, die am 8. und 9. April 2019 am Schauspiel Köln und an der Kammeroper Köln stattfand. ... weiter
Köln, 04.04.2019, Bühnenverein und GDBA, VdO und DOV einigen sich auf Lohnerhöhungen: Künstlerisch Beschäftigte an Theater und Orchestern bekommen mehr Geld Am 1. April 2019 haben sich der Deutsche Bühnenverein auf Arbeitgeberseite und die Künstlergewerkschaften Genossenschaft Deutscher Bühnen-Angehöriger (GDBA), Vereinigung deutscher Opernchöre und Bühnentänzer (VdO) und Deutsche Orchestervereinigung (DOV) in Köln auf die sinngemäße Übertragung der Lohnabschlüsse ... ... weiter
Köln, 27.03.2019, Deutsche Landesbühnentage starten heute in Tübingen: Bühnenverein: Landesbühnen spielen wichtige Rolle für kulturelle Grundversorgung Anlässlich der 18. Deutschen Landesbühnentage, die heute am Landestheater Tübingen (LTT) starten, macht der Bühnenverein auf die wichtige Rolle der Landesbühnen für die kulturelle Grundversorgung in den Bundesländern aufmerksam. „Zur Kulturpolitik in den Flächenstaaten gehört, gutes Theater im ländlichen Raum ... ... weiter
Köln, 22.03.2019, „Geht wählen – jede Stimme zählt“: Bühnenverein ruft zur Europawahl am 26. Mai auf und betont verbindende Kraft der Kunst Das Präsidium und der Vorstand des Deutschen Bühnenvereins, die diese Woche in Köln getagt haben, rufen die Beschäftigten an Theatern und Orchestern und alle Kulturinteressierten dazu auf, bei der Europawahl am 26. Mai 2019 mitzumachen. „Europa steht vor zahlreichen Herausforderungen, und wir setzen uns dafür ein, dass die Menschen im Mai ... ... weiter
01.02.2019, DIE VIELEN e.V.: Pressemitteilung ERKLÄRUNG DER VIELEN des Vereins Die Vielen e.V. Ab heute sind bundesweit mehr als 2000 unterzeichnende Kunst- und Kultureinrichtungen in 20 neuen Erklärungen in Bundesländern und Regionen dazugekommen. Auch der Deutsche Bühnenverein unterstützt die Initiative. ... weiter

2018

Regensburg, 03.11.2018, Deutscher Theaterpreis DER FAUST 2018: Die Gewinnerinnen und Gewinner Heute Abend wurden im Theater Regensburg zum 13. Mal die Gewinnerinnen und Gewinner des Deutschen Theaterpreises DER FAUST ausgezeichnet. Begleitet von ihrer Band „Die Klischewetzkis“ führte die Schauspielerin und Sängerin Genija Rykova durch den Abend und Überraschte mit einer abwechslungsreichen Moderation in vielfältigen Bühnenrollen. Unter den zahlreichen Gästen befanden sich auch Prof. Dr. Marion Kiechle, Bayerische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, sowie die Bürgermeisterin der Stadt Regensburg, Gertrud Maltz-Schwarzfischer. ... weiter
Köln, 18.10.2018, Deutscher Theaterpreis DER FAUST 2018: Neuer Perspektivpreis – Diskussionsveranstaltung mit Friedenspreisträgerin Aleida Assmann am Nachmittag Bei der Verleihung des Deutschen Theaterpreises DER FAUST am 3. November 2018 in Regensburg wird erstmals der Perspektivpreis vergeben. Den Preis erhält die bundesweite Aktion „40.000 Theatermitarbeiter*innen treffen ihre Abgeordneten“. Mit dieser Kampagne sollen Politiker*innen auf die Situation an den Theatern aufmerksam gemacht und ... weiter
Köln, 01.10.2018, Themis nimmt Arbeit auf: Die neu geschaffene Vertrauensstelle gegen sexuelle Belästigung und Gewalt berät Betroffene Heute hat Themis, die Vertrauensstelle gegen sexuelle Belästigung und Gewalt, ihre Arbeit aufgenommen. Die neu geschaffene überbetriebliche Vertrauensstelle berät Betroffene, vermittelt zwischen belästigter Person und Arbeitgeber und setzt sich für Prävention und Aufklärung in den Branchen Film, Fernsehen, Theater und Orchester ein. ... weiter
Köln, 28.09.2018, Was verbindet Punkrock und Oper?: Die Zeitschrift junge bühne fragt nach Oper, Tanz und Schauspiel sind ganz verschiedene Dinge? Nicht unbedingt! Deshalb dreht sich in der zwölften Ausgabe der jungen bühne alles um Musik, Theater und die Verbindung von beiden: unter anderem mit einem Porträt der jungen Sopranistin Kathrin Zukowski und einem Bericht über die russische Punkrock-Band „Pussy Riot". Der Schauspieler, Musiker Christian Friedel ... weiter
Köln, 19.09.2018, Deutscher Theaterpreis DER FAUST 2018: Wolfram Koch und Yael Ronen unter den Nominierten // Genija Rykova moderiert // Aribert Reimann erhält Preis für das Lebenswerk Im Theater Regensburg findet am Abend des 03. November 2018 die Verleihung des Deutschen Theaterpreises DER FAUST statt. Bei der Veranstaltung werden herausragende künstlerische Leistungen in acht Kategorien geehrt sowie ein Preis für das Lebenswerk verliehen. ... weiter
Köln, 17.09.2018, Zuschüsse und Zahl der Beschäftigten erhöht – Zuschauerzahlen bei Vermittlungsangeboten gestiegen, in anderen Sparten leicht gesunken: Theaterstatistik 2016/2017 der Theater und Orchester erschienen Die heute erschienene Theaterstatistik dokumentiert die wichtigsten Wirtschaftsdaten der Theater und Orchester in Deutschland für die Spielzeit 2016/2017. Bei den öffentlich getragenen Theatern und Orchestern stiegen ... weiter
 

Drucken

Pressekontakt

Vera Scory-Engels
Tel.: (0221) 20812-27
Fax: (0221) 20812-28
E-Mail

Pressearchiv

 

 RSS-Feed Pressemeldungen

Mitglieder
Mitglieder
Kontakt
Kontakt
Termine
Termine
FAQ
FAQ