Deutscher Bühnenverein

Jahreshauptversammlung

Zur Jahreshauptversammlung des Deutschen Bühnenvereins, die jedes Jahr in einer anderen Stadt tagt, treffen sich die Intendant*innen und Direktor*innen der deutschen Theater und Orchester sowie Kulturpolitiker*innen, um gemeinsam über die aktuelle und zukünftige Situation von Schauspiel, Oper, Tanz und Konzert zu beraten.

Jahreshauptversammlung 2020

Die Jahreshauptversammlung des Deutschen Bühnenvereins tagte 2020 zum ersten Mal digital und in stark verkürzter Form. Neben den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Theater und Orchesterlandschaft war ein Schwerpunkt der Veranstaltung die Neuwahl des/der Präsident*in des Deutschen Bühnenvereins. Diese fand - ebenfalls zum ersten Mal - durch Briefwahl statt. Auf vier Jahre gewählt wurde Dr. Carsten Brosda, Senator der Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg.

Ein weiteres Thema der Jahreshauptversammlung war die Arbeit der THEMIS-Vertrauensstelle gegen sexuelle Belästigung und Gewalt; der Deutsche Bühnenverein ist eines der Gründungsmitglieder des Trägervereins. Normalerweise finden bei der Veranstaltung zahlreiche Gremiensitzungen und inhaltliche Diskurse statt. Nachdem schon die ursprünglich für Juni in Münster geplante Jahreshauptversammlung wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, hatte sich das Niedersächsische Staatstheater Hannover kurzfristig bereit erklärt, die Veranstaltung in kleinerer Form auszurichten.

Auch 2021 konnte die Jahreshauptversammlung nicht wie geplant stattfinden. Aufgrund der Einschränkungen durch die Pandemie wurden am ursprünglichen Termin im Mai der Festakt zum 175-jährigen Bestehen des Bühnenvereins sowie einige Gremiensitzungen durchgeführt. Die nächste Jahreshauptversammlung findet am 28. Oktober 2021 in Hamburg statt.

Rückblick

Die Jahreshauptversammlung 2012 tagte in Ingolstadt. 2013 war der Deutsche Bühnenverein in Kiel zu Gast. 2014 fand die Tagung in Mannheim statt und 2015 in Potsdam. 2016 tagte die Jahreshauptversammlung in Kaiserslautern und 2017 in Dresden. Schwerpunkt der Tagung 2018 in Lübeck war das Thema "Digitale Welten". Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung 2019 in Nürnberg standen die Themen Geschlechtergerechtigkeit und Frauen in Führungspositionen, der Umgang mit sexueller Belästigung und Machtmissbrauch sowie die Auseinandersetzung mit rechtspopulistischen Strömungen. Weitere Schwerpunkte waren der Fachkräftemangel im technischen und administrativen Bereich sowie die Situation der Orchester.

Fenster schließen